Verkehrswacht

Verkehrswacht spendiert Fahrräder für Verkehrsschule in Buer

Paul und Emma durften die neuen Räder gleich zur Probe fahren. Polizeihauptkommissar Jürgen Waschenski (l.) freut sich über die neuen Fahrräder, die Helmut Barek, Werner Altenwerth und Carsten Jahns (v.r.) von der Verkehrswacht Gelsenkirchen an die Jugendverkehrsschule in Gelsenkirchen übergeben haben. Foto: Polizei, Thomas Nowaczyk

Paul und Emma durften die neuen Räder gleich zur Probe fahren. Polizeihauptkommissar Jürgen Waschenski (l.) freut sich über die neuen Fahrräder, die Helmut Barek, Werner Altenwerth und Carsten Jahns (v.r.) von der Verkehrswacht Gelsenkirchen an die Jugendverkehrsschule in Gelsenkirchen übergeben haben. Foto: Polizei, Thomas Nowaczyk

Gelsenkirchen-Buer.   Verkehrsschule an der Lohmühlenstraße in Buer erhält 15 neue Fahrräder. Sie lösen Räder ab, die seit den 90er Jahren der Verkehrserziehung dienen.

Die enge Kooperation zwischen Verkehrswacht Gelsenkirchen, Stadt und Polizei besteht schon seit Jahrzehnten. Nun hat die Verkehrswacht 15 nagelneue Fahrräder an die Verkehrsschule in Buer überreicht.

Der dort für die Verkehrserziehung zuständige Polizeihauptkommissar Jürgen Waschenski freut sich über die neue Ausstattung und ist sich sicher, dass die neuen Drahtesel gut bei den Schülerinnen und Schülern ankommen werden.

Jugendverkehrsschule wird bald 60 Jahre alt

Helmut Barek, Vorsitzender der Verkehrswacht und selbst ehemaliger Polizist, weiß, dass die alten Räder Anfang der 1990er Jahre angeschafft wurden und nun dringend Ersatz nötig war. Die neuen Räder im Gesamtwert von weit über 1000 Euro sind komplett ausgestattet und einheitlich grün lackiert.

In Gelsenkirchen gibt es zwei Jugendverkehrsschulen: die an der Wanner Straße in Bulmke besteht seit 1957 und die Jugendverkehrsschule an der Lohmühlenstraße, die seit 1960 besteht und im nächsten Jahr ihr 60-jähriges Bestehen feiert. In den beiden Verkehrsschulen lernen Schülerinnen und Schüler seit Generationen das sichere Verhalten im Straßenverkehr in Theorie und Praxis.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben