Zeugen gesucht

Exhibitionist soll in Buer fünfmal Frauen belästigt haben

Der Mann entblößte sich vor Frauen in Buer. Die Polizei sucht Zeugen.

Foto: Yannik Willing

Der Mann entblößte sich vor Frauen in Buer. Die Polizei sucht Zeugen.

Gelsenkirchen-Buer.   Die Polizei macht den gesuchten Exhibitionisten für fünf Taten verantwortlich, die sich in kurzer Zeit in Buer ereignet haben. Sie sucht Zeugen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gleich fünfmal soll ein Exhibitionist in den vergangenen Monaten in Buer Mädchen und Frauen belästigt haben. Die Polizei sucht Zeugen, die etwas zur Aufklärung der Taten beitragen können.

Im ersten bekannten Fall soll sich der Mann am Montag, 30. April, gegen 13 Uhr, vor zwei Schülerinnen (13 und 14 Jahre alt) auf dem Schulhof eines der Gymnasium an der Goldbergstraße entblößt haben. Unmittelbar hinter der Umzäunung des Schulgeländes habe er den Blickkontakt zu den beiden Mädchen, gesucht, dann seine Hose geöffnet und sein Geschlechtsteil hervorgeholt.

Der Mann soll etwa 40 bis 50 Jahre alt sein und etwa 175 bis 185 cm groß. Er hatte grau meliertes, braunes Haar und einen deutlichen Drei-Tagebart. Er war dunkel gekleidet und soll ein insgesamt ungepflegtes äußeres Erscheinungsbild präsentiert haben.

Kamera eines Geschäftes zeichnete Mann auf

In der Zeit vom 4. Mai bis zum 3. Juli 2018 ereigneten sich in Buer vier weitere Taten, die die Polizei auf diesen Mann zurückführt. Die Raumüberwachungskamera eines Geschäftes zeichnete den Mann zu einem späteren Zeitpunkt auf.

Das zuständige Amtsgericht hat dieses Foto nun zur Veröffentlichung freigegeben. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Mann auf dem Bild machen können. Sachdienliche Hinweise zu seiner Identität und/oder seinem Aufenthaltsort bitte unter den Rufnummern 0209/365-7115 (Kriminalkommissariat 11) oder - 8240 (Kriminalwache).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik