Straßenbau

Sanierung in den Endzügen: B 224 ist ab Montag wieder frei

An zwei Wochenenden wurde die Fahrbahn der B 224 zwischen Gladbeck und Gelsenkirchen erneuert.

An zwei Wochenenden wurde die Fahrbahn der B 224 zwischen Gladbeck und Gelsenkirchen erneuert.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Buer/Gladbeck.  Teil zwei der Fahrbahn-Sanierung zwischen Gladbeck und Gelsenkirchen auf der B 224 ist fast abgeschlossen. Berufsverkehr kann normal anrollen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Arbeiten an der B 224 sind nach Plan verlaufen und die Straße kann in der Nacht zum Montag wieder für den Verkehr freigegeben werden. Seit Freitagabend waren rund um die Uhr 35 Straßenarbeiter auf dem 2,5 Kilometer langen Abschnitt der Bundesstraße zwischen A 2 und A 52 damit beschäftigt, den Asphalt der Fahrbahn zu erneuern.

Am vorigen Wochenende hatte es bereits Arbeiten auf der Gegenfahrbahn gegeben. Dabei waren die befürchteten Staus ausgeblieben. Das war beim zweiten Mal nicht der Fall. Am Wochenenden kam es zu teils langen Rückstaus, weil Bundesstraße in beiden Richtungen erneut nur einspurig befahrbar war. Ab Montag, 5 Uhr, sollen die Einschränkungen aber aufgehoben sein. Lediglich die Kontaktstreifen vor den Ampeln müssen noch in die Fahrbahn eingebracht werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben