TV-Legende

Rockpalast feiert Wiederauferstehung in Hassel

Peter Rüchel (rechts) trifft im Stadtteilzentrum Bonni auf die Band „78 Twins“, um an die legendären Rockpalast-Nächte zu erinnern.

Foto: ANB

Peter Rüchel (rechts) trifft im Stadtteilzentrum Bonni auf die Band „78 Twins“, um an die legendären Rockpalast-Nächte zu erinnern. Foto: ANB

Gelsenkirchen-Hassel.   Peter Rüchel erinnert im Stadtteilzentrum an den Beginn der TV-Legende. Und „78 Twins“ sorgen dort für die passende Musik.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mister Rockpalast trifft auf die „78 Twins“: Unter diesem Motto steht eine ganz besondere Begegnung, die am Samstag, 11. November, im Stadtteilzentrum „Bonni“ in Hassel auf dem Programm steht. Denn dort treffen an diesem Abend ab 20 Uhr der Rockpalast-Erfinder Peter Rüchel und die Band „78 Twins“ aufeinander, um an die erste Rockpalast-Nacht zu erinnern, die vor 40 Jahren europaweit im Fernsehen zu sehen und im Radio zu hören war.

Der erste Rockpalast wurde vom WDR am 23. Juli 1977 aus der Essener Grugahalle übertragen. Auf der Bühne standen Roger McGuinns Thunderbyrd, Rory Gallagher und Little Feat. Im „Bonni“ erinnert sich „Mister Rockpalast“ Peter Rüchel, der den Rockpalast von 1976 bis 2003 betreute, an spannende wie auch kuriose Geschichten und gewährt einen Einblick hinter die Kulissen der legendären Eurovision-Sendung. Viele Größen der Rockmusik hat er gefördert und sie zählen bis heute zu seinen Freunden.

Musikalische Zeitreise

Musikalisch begleitet wird er dabei von der Band „78 Twins“, der bereits mehrfach mit dem „Deutschen Rock- und Pop-Preis“ ausgezeichneten Band um die Zwillingsbrüder Bastian und Benny Korn. Sie spielen live die Songs von Rory Gallagher, Mothers Finest , J.Geils Band, Roger Chapman, oder Grateful Dead und nehmen die Zuhörer mit auf eine musikalische Zeitreise durch die Rockpalast-Geschichte.

Für die Nachgeborenen: Die Rockpalast-Nächte wurden von 1977 bis 1986 als sechsstündige Livesendungen via TV und Radio europaweit ausgestrahlt. In der Grugahalle trafen internationale Top-Acts auf bis dahin eher unbekannte Künstler. Das Konzept stammte von Christian Wagner und Peter Rüchel, die Moderatoren waren Albrecht Metzger und Alan Bangs.

Kartenvorbestellung im Bonni am Eppmannsweg 32 unter der Rufnummer 0209 - 6 60 47; der Eintritt beträgt zehn Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik