Fahndung

Polizei Gelsenkirchen fahndet mit Foto nach einem Erpresser

Die Gelsenkirchener Polizei sucht mit einem Foto nach einem jungen Mann, der ein Juweliergeschäft an der Blindestraße in Gelsenkirchen-Buer ausrauben wollte.

Die Gelsenkirchener Polizei sucht mit einem Foto nach einem jungen Mann, der ein Juweliergeschäft an der Blindestraße in Gelsenkirchen-Buer ausrauben wollte.

Foto: FFS

Gelsenkirchen-Buer.  Die Gelsenkirchener Polizei fahndet mit einem Foto nach einem mutmaßlichen Erpresser. Er versuchte, ein Juweliergeschäft in Buer auszurauben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Tat ereignete sich bereits im November des vergangenen Jahres – die Polizei ermittelte bislang aber ohne Erfolg. Nun hofft sie auf entscheidende Hinweise zu dem gesuchten Täter im Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung – er wird wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung gesucht.

Die Tat ereignete sich in einem Juweliergeschäft in Gelsenkirchen-Buer

Die Polizei schildert den Hergang wie folgt: Am Freitag, 22. November 2019, gegen 17.30 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Täter ein Juweliergeschäft an der Blindestraße in Gelsenkirchen-Buer. Der Mann täuschte einer Angestellten des Geschäftes vor, sich für eine bestimmte Armbanduhr zu interessieren, berichtet die Polizei.

Als dem Täter die Uhren vorgelegt wurden, habe er plötzlich eine Pistole hervorgeholt, die Angestellte bedroht und sie aufgefordert, ihm sämtliche Uhren auszuhändigen. Die Angestellte habe dann auf den unbekannten Mann eingeredet. Daraufhin sei er ohne Beute in unbekannte Richtung geflüchtet.

Der Täter wurde per Videoüberwachung gefilmt

Videoüberwachungskameras hatten den Täter gefilmt. Der Gesuchte soll etwa 25 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß sein. Er soll dunkles Haar haben, zum Tatzeitpunkt trug er eine Kappe mit Schriftzug, einen dunkelblauen Anorak mit Pelzkragen und eine dunkelblaue Jeans. Außerdem soll er einen schwarzen Rucksack mit weißen Applikationen dabei gehabt haben. Das Amtsgericht Essen hat die Bilder nun zur Veröffentlichung freigegeben, da sonstige Ermittlungsansätze ausgeschöpft sind.

Hier gibt es mehr Artikel und Bilder aus Gelsenkirchen-Buer

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Mann und/oder seinem Aufenthaltsort machen können. Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209/365-8110 (KK21) oder- 8240 (Kriminalwache).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben