Musik

Orgelkonzert erklingt in St. Hippolytus

Christian Schmitt ist ein renommierter Konzertorganist.

Foto: Oliver Mengedoht

Christian Schmitt ist ein renommierter Konzertorganist. Foto: Oliver Mengedoht

Gelsenkirchen-Horst.   Echo-Preisträger Christian Schmitt spielt in Horst Werke u.a. von Bach, Mendelssohn und Liszt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Daniel Roth und Franz Liszt stehen auf dem Programm eines Orgelkonzertes, das am Freitag, 3. November, um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Hippolytus in Horst beginnt. Dazu laden die Freunde und Förderer der Kirchenmusik an St. Hippolytus ein. Die Rieger-Orgel wird der renommierte Konzertorganist Christian Schmitt aus Stuttgart spielen.

Für das Konzert in Horst hat Christian Schmitt die Toccata und Fuge d-Moll von Bach sowie das „Joie, Douleur et Glorie de Marie“ von Roth ausgewählt. Anschließend folgen die Sonate Nr. 3 A-Dur von Mendelssohn Bartholdy sowie die Fantasie und Fuge über den Choral „Ad nos, ad salutarem undam“ von Liszt.

Konzertorganist und Musikpädagoge

Echo-Preisträger Christian Schmitt zählt nach Einladungen der Berliner Philharmoniker und der Salzburger Festspiele zu den gefragtesten Konzertorganisten seiner Generation. Der 1976 geborene Musiker konzertiert inzwischen weltweit und spielt als Solist mit führenden Rundfunkorchestern. 2012 gab Christian Schmitt sein Debüt bei den Salzburger Festspielen.

Er ist auch als Pädagoge sehr aktiv, so an der Musikhochschule Stuttgart, der Hochschule für Musik Saar und an Musikhochschulen in Boston, Cremona, Oslo, Mexiko, Moskau, Seoul, Taschkent und Bogota. Außerdem gehört er mehreren Jurys an. Schmitt studierte Kirchenmusik und Konzertreife an der Musikhochschule Saarbrücken sowie Orgel u.a. bei Daniel Roth (Paris). Seine Diskographie umfasst inzwischen 35 solistische CD-Aufnahmen sowie Mitschnitte für sämtliche Rundfunkanstalten der ARD. 2013 ging der Echo-Preis in der Kategorie Klassik an Christian Schmitt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik