Kultur in Buer

Ob Kino, Trash oder Jazz: In Buer dreht sich alles um Ostern

Jonas Burgwinkel bedient Ostermontag die Drums in der Werkstatt.

Jonas Burgwinkel bedient Ostermontag die Drums in der Werkstatt.

Foto: Christoph Giese

Gelsenkirchen-Buer.   Das Veranstaltungsprogramm für dieses besondere Wochenende ist österlich geprägt. Im Kino, im Club und im Kirchgarten.

Das Veranstaltungsprogramm für dieses besondere Wochenende ist österlich geprägt. Im Kino, im Club und im Kirchgarten.

Filmschocker aus den wilden 60ern

Der geheimnisvolle Filmclub „Buio Omega“ lädt Cineasten wieder in die Schauburg ein, um ihnen besondere filmische „Leckerbissen“ zu servieren. Wie immer verraten die Akteure nicht, was genau gezeigt wird, geben aber Tipps: Der erste Film „führt uns in die Welt menschlicher Bestien“, so die Initiatoren über den „Filmschocker aus den wilden 60ern“. Der zweite Film ist eine Comic-Verfilmung aus den 80er Jahren.

Wer solch Leinwandstreifen mit dem Osterfest vereinen kann, kommt am Samstag, 20. April, um 11 Uhr an die Horster Straße 6.

Oster-Trash-Nacht

Während Meister Lampe durch die Gärten hoppelt, um Osternester zu verteilen, wird im Norden Buers ordentlich gefeiert. Da steigt die „buersche Oster-Trash-Nacht“ mit Hits aus den 90er und 00er Jahren, mit Eurdance-Hits, One-Hit-Wundern und, natürlich, Trash-Hits.

Los geht die Party am Samstag, 20. April, um 22 Uhr in der Garage 10, Habichtsweg 10.

Oster-Gartenparty

Zu einer Party ganz anderer Art lädt die Christuskirche der Epiphanias-Kirchengemeinde ein. Im Kirchgarten in Beckhausen soll ordentlich gefeiert werden – bei Live-Musik der Gruppe Irish-Folk-Gruppe „Hustle & Bustle“. Für die Kleinen gibt es zudem noch einige versteckte Osternester, die es zu suchen gilt.

Die Party beginnt am Ostermontag, 22. April, um 17 Uhr an der Bergstraße 7.

Oster-Jazz

Absolute Hochkaräter der deutschen Jazzszene sind am Ostermontag zu Gast im Kulturraum „Werkstatt“. Frank Wingold, Professor für Jazzgitarre an der Hochschule Osnabrück und seit vielen Jahren aktiver Gestalter eigener Ensembles, hat für sein Projekt „Entangled Music“ die Ausnahmemusiker Robert Landfermann (Kontrabass) und Jonas Burgwinkel (Schlagzeug) gewinnen können. Sie bilden ein Gespann, das sie zu einer der gefragtesten Rhythmusgruppen unserer Zeit gehört. Mit „Entangled Music“ beschreiten sie neue Wege im kammermusikalischen Jazz.

Konzertbeginn ist Ostermontag, 22. April, um 19.30 Uhr an der Hagenstraße 34. Eintritt: 10 Euro.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben