Ermittlungen

Schüsse auf Imbiss in Buer: Tatverdächtiger aus Heiligenhaus

Nach den Schüssen auf einen Imbiss in Buer stellte sich der Tatverdächtige aus Heiligenhaus selbst der Polizei.

Foto: imago/Jochen Tack

Nach den Schüssen auf einen Imbiss in Buer stellte sich der Tatverdächtige aus Heiligenhaus selbst der Polizei.

Buer/Heiligenhaus.  Ein 39-Jähriger mit Wohnsitz in Heiligenhaus soll für die Schüsse auf einen Imbiss in Gelsensenkirchen-Buer verantwortlich sein. Die Tat geschah am Wochenende.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vom Goldbergplatz aus soll ein 39 Jahre alter Mann am Samstagmorgen gegen 4.30 Uhr offenbar ungezielt auf einen Imbissbetrieb in Gelsenkirchen-Buer geschossen haben. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich in den Geschäftsräumen zwei Reinigungskräfte auf, die bei der Schussabgabe unverletzt blieben.

39-Jähriger stellt sich der Polizei

Erste Ermittlungen führten zu dem 39-Jährigen, dessen Wohnung in Heiligenhaus auf Antrag der Staatsanwaltschaft durchsucht wurde. Der Tatverdächtige konnte dort nicht angetroffen werden. Im Tagesverlauf meldete er sich dann selbst auf der Polizeiwache. Die weiteren Ermittlungen der Polizei zu den Hintergründen und dem Motiv laufen noch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik