Kulturszene

Jede Menge Musik liegt in der Luft im Stadtnorden

Die Revue lebt: Viel Glitzer, Glamour und Prominenz bietet das neue Programm des Revuepalastes Ruhr auf Ewald in Herten.

Die Revue lebt: Viel Glitzer, Glamour und Prominenz bietet das neue Programm des Revuepalastes Ruhr auf Ewald in Herten.

Foto: Arne Pöhnert

In St. Urbanus gedenkt man mit Mozart der Toten des Ersten Weltkriegs. In der Apostelkirche sammelt man für Obdachlose.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mozart-Requiem in St. Urbanus

Vor einem Jahrhundert endete der Erste Weltkrieg. Seiner Opfer gedenkt in diesen Tagen die ganze Welt. So auch die Bueraner. In St. Urbanus ist dazu Mozarts Requiem zu hören. Die Totenmesse lädt ein zum Gedenken an die Verstorbenen, insbesondere an die Opfer der unzähligen Kriege. Ausführende des Konzertes sind die gut 80 Mitglieder des Märkischen Motettenkreises sowie das knapp 40-köpfige Neue Bach-Collegium, bestehend aus Spitzeninstrumentalisten der Region. Dazu singen die vier international renommierten Solisten Julia Sophie Wagner (Sopran), Bettina Ranch (Alt), Marcel Reijans (Tenor) und Raimund Nolte (Bass) unter der Leitung von Dr. Wolfgang Besler.

Konzertbeginn ist Samstag, 10. November, um 19.30 Uhr in der Propsteikirche. Eintritt: 18 Euro.

Benefizkonzert in Apostel

Musikalisch beschwingter, aber in der Botschaft ebenfalls ernst kommt das Benefizkonzert des Chores „Voicetoys“ daher. Musikalisch bietet der Chor einen bunten Mix aus Rock- und Popmusik, der von Klassiker wie „Bohemian Rhapsody“ von Queen mit deutschen Hits wie dem „Sonderzug nach Pankow“ von Udo Lindenberg vereint. Der Erlös des Konzerts kommt in diesem Jahr dem Verein „Gelsenkirchen packt an! Warm durch die Nacht“ zugute, der sich ehrenamtlich um die Versorgung obdachloser Menschen in Gelsenkirchen kümmert.

Los geht es Sonntag, 11. November, um 18 Uhr an der Horster Straße 35. Eintritt: frei.

Weltmusik in der Werkstatt

Im nächsten Konzert der Reihe „Hammer +3“ steht im Kulturraum Werkstatt Weltmusik auf dem Programm. Zu Gast sind Ahmet Bektas (Oud), Ömer Bektas (Percussion) und Jens Pollheide (E-Bass und Flöte). Sie konzertieren gemeinsam mit dem Gastgeber und Initiator Christian Hammer (Gitarre). Auf dem Programm stehen ausschließlich eigene Kompositionen von Bektas, Pollheide und Hammer.

Konzertbeginn ist Sonntag, 11. November, um 19.30 Uhr an der Hagenstraße 34. Eintritt: 10 Euro.

Schottland im Schloss

„Dudelsäcke, Single Malt Whisky, Gaelic und Scots Songs, fetzige Tunes und mitreißender Stepdance, zusammengebracht in einer einzigartigen und authentischen Show“, versprechen die Veranstalter von „Highland Blast“. Die zeitgemäße Hommage an Schottland macht einmal mehr im Schloss Horst Station. In diesem Jahr mit dabei: die Bands Fara und Hannah Rarity. Unterstützt werden sie von der Tänzerin Sophie Stephenson.

Los geht es Mittwoch, 14. November, um 19 Uhr an der Turfstraße 21. Tickets gibt es zum Preis von 21 Euro online unter highlandblast.com.

Heißer Winter auf Ewald

„Die Revue lebt“ – so lautet der Titel des Winterspecials im Revue-Palast Ruhr, der seit 2009 in der denkmalgeschützten Heizzentrale der Zeche Ewald in Herten zu Hause ist. Das feierte in diesen Tagen Premiere und begeisterte mit neuen Programmpunkten und vielen Stars, denen man hier huldigt. Eröffnet durch ein opulentes Bild und das musikalische Statement „Wir sind, was wir sind“ geben sich die ganz Großen des Showbusiness die Klinke in die Hand. Marylin Monroe etwa kommt gleich mehrfach, mal sinnlich, mal kess und zuletzt einfach köstlich – von den Lebensjahren gezeichnet. Dargestellt von „Lalo“, dem Meister der Persiflage. Das Programm ist kurzweilig und unterhaltsam, lebt mal vom Livegesang der charmanten Conférencière Jeanny oder Sänger Donato, mal vom schauspielerischen Geschick der Travestie-Künstler. Besonders bewegend sind die großen Ensemble-Nummern wie etwa die Hommage an den „King of Pop“ Michael Jackson. Der präsentiert sich mit „Black or White“ zunächst tänzerisch in Topform und liefert dann einen ergreifenden Moment, als er vorne zu „Smile“ agiert und im Hintergrund Charlie Chaplin auftritt, der charmant lächelnd eine Blüte verspeist.

Das Winterspecial läuft bis Weihnachten. Tickets gibt es über die Hotline 02325-588999.

Haben Sie Veranstaltungstipps? Dann schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Kultur in Buer“ an redaktion.buer@waz.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben