Quartierstreffpunkt

Generationen kommen sich näher bei Schaffrather Familienfest

Während die Jüngsten sich auf der Hüpfburg austobten, nutzten die Erwachsenen rund um das Jugendzentrum Nottkampstraße die Gelegenheit, sich bei einem Imbiss über Neuigkeiten aus Gelsenkirchen-Schaffrath auszutauschen.   

Während die Jüngsten sich auf der Hüpfburg austobten, nutzten die Erwachsenen rund um das Jugendzentrum Nottkampstraße die Gelegenheit, sich bei einem Imbiss über Neuigkeiten aus Gelsenkirchen-Schaffrath auszutauschen.   

Foto: Ingrid Husmann

Gelsenkirchen-Beckhausen.  Zahlreiche Gruppen nutzen das städtische Jugendzentrum in Schaffrath zumeist getrennt. Nun feierten 200 Akteure jedoch gemeinsam.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hier die Jugendlichen, dort die Senioren: Diese Trennung wollte Janine Heinrich, Leiterin des Jugendzentrums in Schaffrath, aufbrechen – und so feierten die unterschiedlichen Nutzergruppen kurzerhand gemeinsam. Da jede von ihnen einen Teil der Programmgestaltung übernommen hatte, geriet das Ganze zu einem fröhlichen Familien- und Begegnungsfest im und am „Junos“, wie die städtische Einrichtung an der Nottkampstraße gerne genannt wird.

Aktionen und Stände für alle Generationen

Denn angeboten wurden Aktionen und Stände für alle Generationen: Während sich die Jüngsten auf der Hüpfburg der IGBCE austobten oder von Jugendheim-Mitarbeitern mit Schminkfarbe in Fantasiewesen verwandeln ließen, tauschten die Erwachsenen bei frischen Waffeln der Awo-Damen Neuigkeiten aus dem Stadtteil aus. Der Vorstand des SC Schaffrath servierte unterdessen kühle Getränke, die SPD Gegrilltes.

„Beim Spielen, Quatschen und Toben kam jeder auf seine Kosten“, bilanzierte Ingrid Husmann, Vorsitzende des Vereins Quartierstreffpunkt Schaffrather Mitte. Auch die Zahl der Besucher freute sie: Rund 200 Personen mit und ohne Unterstützungsbedarf verbrachten einen harmonischen Nachmittag. Das Junos ist Anlaufstelle und Veranstaltungsort nicht nur von Jugendlichen, sondern auch von Awo, Präventionsrat, Rundem Tisch Schaffrath, Zwar-Gruppe, IGBCE und der Quartierskonferenz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben