Kultur und Kreativität

Gelsenkirchener Stadtteilzentrum Bonni lädt zum Workshoptag

Tanzen stand beim Workshop 2018 hoch im Kurs im Gelsenkirchener Stadtteilzentrum „Bonni“. Besonders Mädchen hatten viel Spaß an den Bewegungen zu Musik.

Tanzen stand beim Workshop 2018 hoch im Kurs im Gelsenkirchener Stadtteilzentrum „Bonni“. Besonders Mädchen hatten viel Spaß an den Bewegungen zu Musik.

Foto: Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen-Hassel.  Sich selbst ausprobieren können Kinder und Erwachsene beim Workshoptag im „Bonni“ in Gelsenkirchen. Die Palette reicht von Malerei bis Pilates.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sich selbst ausprobieren, (neue) Talente entdecken: Das können Kinder, Jugend und Erwachsene beim Workshoptag am Sonntag, 13. Oktober, 11 bis 17 Uhr, im Stadtteilzentrum „Bonni“, Eppmannsweg 32. Dabei wollen die Organisatoren dieser traditionellen Veranstaltung wieder neue Impulse setzen, die den Alltag der Teilnehmer bereichern können.

Für Kinder zwischen sechs und zehn Jahren steht etwa ein Akrobatik-Angebot unter der Leitung von Lisa Betgen auf dem Programm, bei dem die Mädchen und Jungen Menschenpyramiden bauen, Teller und Tücher durch die Luft wirbeln sowie Balance-Übungen machen. Beim Trommeln sind Kopf und Körper gefragt, zugleich wird das Konzentrationsvermögen geschärft. Leiter Andronik Yegiazaryan vermittelt Jugendlichen und Erwachsenen Spieltechniken beim Spielen internationaler Rhythmen.

Bandmusik, Pilates und Acrylmalerei

Schönheit und Wellness stehen im Mittelpunkt eines Angebots für Mädchen ab elf Jahren: Auf sie warten Gesichtsmasken, Massagen und Tipps zum Verschönern von Haaren, Händen und Fingernägeln. Teilnehmerinnen werden gebeten, ein Handtuch und bequeme Kleidung mitzubringen. „Bandmaschine“ heißt das Motto für Kinder ab zwölf Jahren, die gerne eigenen Songs entwickeln, üben und im mobilen Tonstudio aufnehmen möchten. Der Workshop gibt einen Vorgeschmack auf den regelmäßigen Mittwochs-Kurs im „Bonni“.

Ein anderes Angebot führt Anfänger ohne Vorkenntnisse an die Grundlagen des klassischen Balletts heran. Am Ende gibt’s eine kleine Präsentation. Erwachsene können von 14 bis 16 Uhr beim Pilates bzw. Ballett neue Körper-Erfahrungen unter Leitung von Stephanie Müller sammeln. Vorkenntnisse sind nicht nötig, Handtücher und bequeme Kleidung werden aber empfohlen. Moderne, abstrakte und dekorative Bilder fertigen schließlich die Teilnehmer eines Acrylmalerei-Workshops unter Leitung von Rosemarie Marberg an, der sich an Jugendliche und Erwachsene richtet.

Anmeldungen nimmt das Bonni, Eppmannsweg 32, entgegen: 0209 66047 (infos@bonni.org). Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro für Erwachsene, 2,50 Euro für Kinder.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben