Ferienprogramm

Fünf Einrichtungen machen Programm für Daheimgebliebene

Jede Menge Abenteuer, Spiel, Spaß und Bastelaktionen erwartet die Kinder im diesjährigen Ferienprogramm. Die Kinder reisen in der Nottkampstraße in diesem Jahr nicht nach Afrika, sondern durch die Zeit.

Foto: Kleine-Büning

Jede Menge Abenteuer, Spiel, Spaß und Bastelaktionen erwartet die Kinder im diesjährigen Ferienprogramm. Die Kinder reisen in der Nottkampstraße in diesem Jahr nicht nach Afrika, sondern durch die Zeit. Foto: Kleine-Büning

Buer.   In den städtischen Jugendzentren im Stadtnorden wird Kleinen eine große Vielfalt an Möglichkeiten geboten – von Zeitreisen bis zum Survivaltag.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Ende des Schuljahres markiert traditionell den Beginn der städtischen Ferienprogramme. Drei Wochen lang halten fünf Jugendzentren in kommunaler Trägerschaft ein buntes Angebot für Kinder bereit.

Unter freiem Himmel

Im Freien, und das bei jedem Wetter, findet stets das Ferienprogramm des Bauspielplatzes in Horst statt. Das bietet in diesem Jahr Sport, Spiel, Spaß und Spannung. So ist eine große Stadtrallye geplant, ein Sportturnier und ein Abschlussfest am letzten Tag. Ausflüge zum Maislabyrinth und zum Ketteler Hof runden das Programm ab.

Bauspielplatz Bottroper Straße 40b, 534585

Überlebenstraining

Kein Spaß: Im Jugendzentrum Driburger Straße findet in den Ferien ein Survivaltag statt. Was genau sich dahinter verbirgt, das erleben Teilnehmer erst vor Ort. Sportlich geht es zudem zu bei einem Kurs im Hoverboardfahren, unterhaltsam wird sicher eine „Mini-Playback-Show“. Wie immer geht es auch um Nachhaltigkeit: Zwei Tage lang lernen die Kinder viel über Bienen. Dazu stehen Ausflüge auf dem Programm.

Jugendzentrum Driburger Straße (10), 398080

Reisen durch die Zeit

Rund um die Natur dreht sich die erste Ferienwoche im Jugendzentrum Nottkampstraße. Dabei stehen gleich zwei Ausflüge an: einer in den Essener Grugapark, einer ins Oberhausener Sealife. Die zweite Woche hält eine „Reise ins Wunderland“ bereit und die dritte gar eine Zeitreise. Mehrere Tage beschäftigen sich die Kinder mit dem Mittelalter, lernen das Leben der damaligen Zeit kennen und besuchen zum Abschluss das historische Museum im Schloss Horst.

Jugendzentrum Nottkampstraße (32), 873355

Endlich Ferien in Erle

Im Erler Erich-Kästner-Haus liegt in den Ferien Musik in der Luft. Zunächst bauen die Kinder Cajintos, ein peruanisches Musikinstrument. Dabei hilft ein fachkundiger Musiker. Der vermittelt im nächsten Schritt Kenntnisse im Spielen des Instrumentes. Die Ergebnisse werden am Freitag, 27. Juli, vorgestellt. Für Abwechslung sorgen einige Ausflüge.

Erich-Kästner-Haus, Frankampstraße 43, 771202

Kochen, Spiel und Spaß

Im Jugendzentrum Buerer Straße wird in den Ferien der Kinderkochclub aktiv, macht Popcorn selbst und bereitet ein Picknick vor. Dazu steht ein Brettspielturnier auf dem Programm und viele Ausflüge, wie etwa einer Schifffahrt nach Oberhausen und eine Fahrt zum Schloss Beck. Zum Abschluss gibt es ein Grillfest.

Jugendzentrum Buerer Straße (86), 516165

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik