Falken bieten neue Kreativkurse an

Buer.   Der „Bauverein Falkenjugend“ startet neue Kurse der „Kreativwerkstatt“. Jene ermöglichen Kindern und Jugendlichen in Einrichtungen der Falken künstlerisch-kreativ zu werden und Erfahrungen in und mit der Natur zu machen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der „Bauverein Falkenjugend“ startet neue Kurse der „Kreativwerkstatt“. Jene ermöglichen Kindern und Jugendlichen in Einrichtungen der Falken künstlerisch-kreativ zu werden und Erfahrungen in und mit der Natur zu machen.

Mit dem Paul-Loebe-Haus Düppelstraße 51 in Buer geht es jeden Montag von 16.30 bis 18 Uhr „Raus aus dem Haus“ – zum Biomassepark Hugo. Rund um den Überseecontainer der Falken wird gepflanzt und gespielt, gegärtnert und mit Naturmaterialien gebastelt. Auch im Kurt-Schumacher-Haus, Mehringstraße 1 in Scholven, geht es um Naturbegegnung. Im „Erlebnisgarten“ und im hauseigenen Garten werden Jugendliche dienstags zwischen 16.30 und 18 Uhr aktiv oder gestalten etwas, was mit Pflanzen und Natur zu tun hat. Im Fritz-Erler-Haus,Am Freistuhl 4 in Hassel, wird drinnen und draußen experimentiert, geforscht und ausprobiert. Im „Forscher-Club“ werden immer montags, 16 bis 18 Uhr, (fast) alle Fragen beantwortet. „Kreatives Gestalten mit Stoff“, so heißt das Angebot des Spökes, Im Emscherbruch 75 in der Resser Mark. Mit Nadel, Faden und Nähmaschine können Kinder ab zehn Jahren dienstags von 16.30 bis 18 Uhr Schönes aus Stoff schaffen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben