Kultur

Es wird laut in Gelsenkirchen: Rammstein rockt die Arena

Sehnsüchtig erwartet: Am Montag und Dienstag rockt Rammstein mit Sänger Till Lindemann (M.) die Veltins Arena.

Sehnsüchtig erwartet: Am Montag und Dienstag rockt Rammstein mit Sänger Till Lindemann (M.) die Veltins Arena.

Foto: Jes Larsen / dpa

Von höllelaut bis meditativ: Das musikalische Kulturprogramm in Buer hat in den nächsten Tagen viel zu bieten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Singender Besuch aus Den Haag

Dass Musik verbindet, das ist hinlänglich bekannt. Praktiziert wird dies am Wochenende, wenn der Gelsenkirchener Kinderchor wieder einen Choraustausch durchführt. Zu Gast ist dann der Kinderchor aus Den Haag, der gemeinsam mit den kleinen Sängern aus Gelsenkirchen ein Konzert gestaltet.

Die 18 Kinder von „Haags Kinderkoor“ aus den Niederlanden singen unter der Leitung von Danielle van Lieshout einen Teil ihres aktuellen Repertoires. Musikalisch begrüßt werden sie von den Gelsenkirchener Chorkindern. Das Finale des Konzerts gestalten beide Gruppen zusammen.

Los geht es am Samstag, 25. Mai, um 18 Uhr im Schloss Horst, Turfstraße 21. Der Eintritt ist frei.

Museumsbesuch für Jung und Alt

Das Veranstaltungsformat „Mit Oma und Opa ins Museum“ hält immer Spannendes bereit. Bei der nächsten Ausgabe wird es dennoch besonders faszinierend. Im Mittelpunkt nämlich steht die Kinetik, also Kunst zum Erleben, zum Anfassen manchmal sogar. Doch damit nicht genug: Nach dem Besuch der Ausstellung wird ein eigenes kinetisches Objekt gebastelt. Das Angebot am Samstag, 25. Mai, um 15 Uhr eignet sich für Kinder im Alter von sieben Jahren und älter.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung unter der Rufnummer 169-4130 notwendig.

Weltmusik in Horst

Orientalische Melodien und Rhythmen treffen auf europäische Arrangements, wenn das Kioomars Musayyebi Quartett seine Weltmusik spielt, die ihre Einflüsse aus dem Jazz nicht verhehlen kann. Der Schwerpunkt der Musik liegt auf den Kompositionen des iranischen Santurspielers Kioomars Musayyebi und den Arrangements des deutschen Gitarristen Christian Hammer. Gemeinsam mit den Musikern Erfan Pejhanfar und Nils Imhorst kombinieren sie Melodien und Instrumente zu einem neuen Ganzen. So entsteht der einzigartige Sound, der den Klang des Kioomars Musayyebi Quartetts ausmacht.

Das Kioomars Musayyebi Quartett wurde im Februar 2015 gegründet und ging aus der buerschen Konzertreihe „Hammer+3“ hervor. Seitdem spielte das Quartett bei verschiedenen Festivals in ganz Deutschland.

Konzertbeginn ist Sonntag, 26. Mai, um 18.30 Uhr im Schloss Horst, Turfstraße 21. Der Eintritt kostet 17 Euro im Vorverkauf und 20 Euro an der Abendkasse.

Rammstein in der Arena

Der Rubrikname „Kultur in Buer“ könnte in diesem Zusammenhang für manch einen befremdlich wirken. Für die Fans der Band „Rammstein“ ist deren Liedgut jedoch sicherlich Kultur. Die Berliner Musiker macht gleich zu Beginn ihrer Europa-Stadion-Tour in Gelsenkirchen Halt und präsentiert hier ihr aktuelles Album „Liebe ist für alle da“.

Die Band spielt gleich zwei Konzerte in der Arena, eines am Montag, 27. Mai, und ein zweites am Dienstag, 28. Mai, jeweils um 19.30 Uhr. Zu haben sind nur noch VIP-Tickets zum Preis von 275 Euro.

Konzertmeditation zum Feiertag

Der renommierte Pianist Michael Gees und Julian Prégardien treten in einen Dialog, einen musikalischen, versteht sich. Der Tenor präsentiert unter anderem die „Winterreise“ – in alternativer Darbietungsweise. Die entspreche dem Bedürfnis, das große Gedicht vom Menschsein und –werden gelten zu lassen, so die Initiatoren.

Los geht es am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr im Schloss Horst, Turfstraße 21. Der Eintritt kostet 15 Euro.

Westernhagen zum Feiertag

Es ist kaum zu glauben: Seit 26 Jahren spielt die Westernhagen-Coverband einmal im Jahr in der Aula der Gesamtschule Erle auf – immer am Abend vor Himmelfahrt. Und wer die Band kennt, der weiß, die Halle ist immer gut gefüllt. Die Combo setzt auf die vielen Hits des deutschen Barden, steht dabei für Qualität und Authentizität und hat dadurch beinahe so viele Fans wie das Original – zumindest in unserer Region.

Wer das Gastspiel miterleben will, kommt am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr in die Aula an der Mühlbachstraße 3. Der Eintritt kostet 18 Euro an der Abendkasse.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben