Nachexpress

Er hat Ruhe gefordert: Mann in Bus von Jugendlichen beraubt

Die Polizei konnte sechs jugendliche Täter stellen. (Symbolbild)

Die Polizei konnte sechs jugendliche Täter stellen. (Symbolbild)

Foto: Stephan Jansen / dpa

Gelsenkirchen-Erle.  Weil ein 36-Jähriger in einem Gelsenkirchener Nachtbus Jugendliche zur Ruhe ermahnte, wurde er später überfallen und ausgeraubt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Er hatte nur in einem Nachtbus mehrere Jugendliche zur Ruhe ermahnt. Dafür bekam ein 36-Jähriger später die Rache der Gruppe zur spüren.

Als der Mann den Bus am frühen Samstagmorgen gegen 2.30 Uhr an der Cranger Straße im Gelsenkirchener Stadtteil Erle verließ, kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung. Der Mann wurde von den Jugendlichen (alle im Alter zwischen 14 und 19 Jahren) an der Haltestelle zu Boden gebracht. Dabei wurde ihm sein Mobiltelefon aus der Hosentasche gezogen.

Sechs zunächst flüchtige Tatverdächtige konnten den Angaben der Polizei zufolge nach einer Fahndung angetroffen und die Personalien aufgenommen werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben