Frühjahrs-Konzert

Chöre servieren musikalische Maibowle im Schloss Horst

Verabschiedet beim Frühjahrskonzert seinen bisherigen Chorleiter Michael Hartel und begrüßt dessen Nachfolger Ralf Pokorra: der MGV Frohsinn aus Horst.

Verabschiedet beim Frühjahrskonzert seinen bisherigen Chorleiter Michael Hartel und begrüßt dessen Nachfolger Ralf Pokorra: der MGV Frohsinn aus Horst.

Foto: Nils Aders/HG

Gelsenkirchen-Horst.   Mit einer musikalischen Maibowle starten der MGV Frohsinn, das Vokalensemble St. Laurentius und die Dudelsackband „Scots’n Breizh“ ins Frühjahr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zu einer musikalischen Maibowle laden der Männerchor Frohsinn, das Vokalensemble St. Laurentius und die Hertener Dudelsack-Band „Scots’n Breizh“ ein am Sonntag, 7. Mai. Aus- und eingeschenkt wird um 15 Uhr im Schloss Horst.

Das Publikum erwartet eine prickelnde Mischung, die einen Einblick gibt in das Repertoire der Sänger und Musiker. Der MGV Frohsinn unter Leitung von Michael Hartel bringt etwa, zum Teil begleitet von Gregor Schemberg, tschechische Tanzlieder von Wilhelm Heinrich, „Die Nacht“ von Franz Schubert oder „Erhebet das Glas“ aus der Verdi-Oper „Ernani“ zu Gehör.

MGV-Chorleiter Hartel verabschiedet sich mit Konzert

Für Hartel ist es das Abschiedskonzert: Er gibt den Dirigentenstab nach rund sieben Jahren ab an seinen Nachfolger Ralf Pokorra, der sich mit Liedern wie „O Isis und Osiris“ von Mozart oder „Heija, wir Zigeuner, wir sind da“ von Walter Pier vorstellt.

Das Vokalensemble St. Laurentius unter Leitung von Gregor Schemberg interpretiert derweil Kompositionen wie „Innisfree“ von Michael McGlynn, „Sanctus und Benedictus“ von Bob Chilcott oder „Ein Jäger aus Kurpfalz“. Der Eintritt kostet 15 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben