Gelsenkirchen. Musikalisch endet das Jahr in Gelsenkirchens Norden mit klassischen Konzerten und Partys. Polsumer Akteure setzen Tradition fort.

Es ist eine gute Tradition, dass mehrere Polsumer Akteure immer wieder zwischen den Jahren gemeinsam ein großes Weihnachtskonzert veranstalten. Jenes steht in diesem Jahr unter dem Titel „Transeamus“ und erinnert somit an den Entschluss der Hirten, nach Bethlehem zu gehen. Neben dem MGV Cäcilia 1853 Polsum unter der Leitung von Ralph Edelhoff als diesjährigem Ausrichter wirken der Chor „Polsum inTakt“ unter der Leitung von René Lankeit und Pfarrer Heiner Innig mit. Das Konzert findet Sonntag, 29. Dezember, um 17 Uhr in der Kirche St. Bartholomäus statt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird jedoch gebeten, die je zur Hälfte für die „Aktion Lichtblicke e. V.“ sowie zur Förderung der Chorarbeit der beiden Chöre bestimmt ist.