Kultur

Angelika Milster bringt die Hoffnung nach Buer

Kommt Anfang Dezember in die Apostelkirche: Angelika Milster.

Foto: Michow-Concerts

Kommt Anfang Dezember in die Apostelkirche: Angelika Milster. Foto: Michow-Concerts

Westerholt.   Der Musicalstar sorgt für ein „faszinierendes und bezauberndes Hörerlebnis von Musik zur Advents- und Weihnachtszeit“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Erinnerungen“ werden wach – zumindest bei den Zeitgenossen, die „Cats“ irgendwann in ihrem Leben einmal besucht haben. Denn mit dem gleichnamigen Song wurde Angelika Milster 1983 berühmt: Sie interpretierte ihn in der deutschsprachigen Erstaufführung des Webber-Musicals und schaffte damit ihren Durchbruch.

Auch mehr als 30 Jahre später kann die heute 66-Jährige ihre Fans noch begeistern. Seit jüngstem immer häufiger bei Kirchenkonzerten. Fans sollten sich das Datum vormerken. Am Freitag, 8. Dezember, ist die Ikone des Musicals ab 19 Uhr zu Gast in der Apostelkirche in Buer.

Bezauberndes Hörerlebnis

„Mit ihrem Konzertprogramm ,Hoffnung’“ lädt Angelika Milster ein zu einem faszinierenden und bezaubernden Hörerlebnis von Musik zur Advents- und Weihnachtszeit“, sagt Gregor Leinweber, der das Konzert in Gelsenkirchen organisiert hat. „Geistliche Lieder treffen dabei auf zeitgenössische Werke, traditionelle Weihnachtslieder auf bekannte Musical-Melodien“. Eines sei jedoch all diesen Werken gemein: Sie seien Ausdruck des Glaubens an Gottes Gnade, und sie würden die Sehnsucht aller Menschen nach Frieden und Harmonie beschreiben.

Aufgewachsen in Hamburg, startete die von der Kritik immer wieder als Ikone des Musicals gefeierte Sängerin ihre einzigartige Laufbahn bei der Premiere von „Cats“ in Wien. „Erinnerung“ wird zu ihrem Superhit und macht sie zum Musicalstar Nummer eins im deutschsprachigen Raum. Es folgen eine Fernsehshow und zahlreiche Auszeichnungen wie die Goldene Europa und Goldene Schallplatte. Seitdem ist sie in allen Bereichen der Kunst präsent: Theaterbühnen, Musicalengagements, Fernsehserien, Festspielrollen, Galas, Konzert- und Musikproduktionen und eigene Alben.

Geistliche Lieder treffen Pop

Jetzt also Weihnachten: Für wohl kein anderes Fest im Jahrsablauf wurde so viel an emotional bewegender und stilistisch unterschiedlicher Musik geschrieben. Angelika Milster lädt bei ihren vorweihnachtlichen Kirchenkonzerten unter dem Titel „Hoffnung“ zu einem Konzert, bei dem geistliche Lieder auf zeitgenössische Popsongs, traditionelle Weihnachtslieder auf bekannte Musicalmelodien treffen. Begleitet wird sie auch in Buer von ihrem langjährigen musikalischen Partner Professor Jürgen Grimm.

Karten zum Preis von 31,90 gibt es im Vorverkauf in Buer ab sofort nur in der Buchhandlung Kottmann an der Nienhofstraße 1,
33204.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik