Advent

600 Besucher feiern besinnlich auf dem Markt in Hassel

Gut besucht war der Adventsmarkt auf dem Adolf-Schmidt-Platz.

Gut besucht war der Adventsmarkt auf dem Adolf-Schmidt-Platz.

Foto: Martin Schmüdderich / WAZ

Gelsenkirchen-Hassel.  Die Premiere auf dem Hasseler Marktplatz kommt prima an. Gruppen und Initiativen beteiligen sich mit kulinarischen Angeboten und viel Musik.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der neugestaltete August-Schmidt-Platz in Hassel erlebte eine Premiere: Unter dem Motto „Es weihnachtet sehr“ kamen die Nachbarn gern und zahlreich und nutzten den weihnachtlichen Marktplatz als Treffpunkt.

Sogar das Wetter spielte mit, als Bezirksbürgermeister Thomas Klasmann den Markt feierlich eröffnete. Von der Bühne aus konnte er auf ein buntes Angebot blicken, das rund 20 Gruppen aus dem Stadtteil bereithielten. So konnten an den Ständen der Kita Oberfeldinger Straße, des Seniorenzentrums Uhlenbrock, der Fortuna Apotheke, des Projektes Benim Yolum für arbeitssuchende Frauen mit türkischem Migrationshintergrund und des Stadtteilzentrums Bonni weihnachtliche Dekoartikel und Geschenke erworben werden.

Von Reibekuchen bis Quarkbällchen

Der Geschichtskreis Hassel/Bergmannsglück, die Stromsparchecker, der Quartiersservice und das Stadtteilbüro Hassel-Westerholt-Bertlich informierten über verschiedene Aspekte des Lebens in Hassel. Auf große Resonanz stießen die lukullischen Angebote, die der SC Hassel, die Gaststätte Brinkmannshof, das Seniorenzentrum Stella Vitalis, der Förderverein der Mährfeldschule, die Jecken vom Pütt und der Kleingartenverein Dr. Schreber machten: Bei Reibekuchen, Glühwein, Bratwurst, Waffeln, Quarkbällchen oder Grünkohl blieb kein Wunsch offen.

Mit Musik verzauberten das evangelische Familienzentrum Lukas mit einem Weihnachtsliedersingen, die Bonni Kids mit einem Tanzauftritt und der ökumenische Kirchenchor Hassel, der im Wechsel mit den Lukas Horns eine Palette an weihnachtlichen Musikstücken darbot, das Publikum.

Wiederholung vielfach gewünscht

Lichterketten und Tannenbäume rundeten das Ambiente der Veranstaltung ab, die so großen Anklang fand, dass vielfach der Wunsch nach einer Wiederholung im nächsten Jahr geäußert wurde. So war die Veranstaltung auch ein schöner Erfolg für das Unternehmensnetzwerk „Wir in Hassel“, das diese Aktion in Kooperation mit dem Stadtteilbüro initiiert hatte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben