Tiere und Akrobaten

Zirkus Charles Knie ist bereit für die erste Show in Essen

Clown Gino und die Motorradcrew „Diorios Team“ sind bereit. Der Zirkus Charles Knie ist bis zum 11. Juni ist Essen. Im Hintergrund: die Motorradkugel „Splitting Globe“.

Clown Gino und die Motorradcrew „Diorios Team“ sind bereit. Der Zirkus Charles Knie ist bis zum 11. Juni ist Essen. Im Hintergrund: die Motorradkugel „Splitting Globe“.

Foto: STEFAN AREND / FUNKE Foto Services

Essen.  Jeweils 100 Tiere und Menschen des Zirkus Charles Knie sind bereit für ihre Essen-Premiere am 1. Juni.

Clowns, Artisten und Dompteure sind nicht nur Stars in der Manege, sie sind auch große Organisationstalente. Anders wäre die erste Vorstellung des Zirkus Charles Knie in Essen, am Samstag, 1. Juni, 16 Uhr, im Schatten des Krupp-Parks gar nicht zu stemmen. Denn es ist so: Donnerstag lief bis in den Abend hinein noch eine Vorstellung im norddeutschen Papenburg, nachts machte sich der 100-Wagen-Tross auf den Weg ins Ruhrgebiet, Freitag war das Zelt an der Dickmannstraße dann bereits fix und fertig. Löwen und Tiger dösten zu diesem Zeitpunkt in ihren Gehegen scheinbar zufrieden in der Sonne. Damit wird es Samstag vorbei sein. 21 Vorstellungen sind in den elf Tagen bis zum 11. Juni in Altendorf geplant. Ein strammes Programm für Mensch und Tier.

Der Zirkus von heute bietet Action für die Generation Smartphone

„Wir zeigen unsere neue Show“, sagt Direktor Sascha Melnjak. Neu heiße in diesem Fall: viel Action, viel Witz, viel Live-Musik. Ohne ginge es auch gar nicht mehr. „Wir befinden uns in schnelllebigen Zeiten. Mit langsamen Nummern und träger Musik könnten wir gerade junge Menschen nicht mehr begeistern“, so Melnjak. Doch sie hätten sich angepasst an eine Generation, die in der Theorie ihr Smartphone interessanter findet als tollkühne Artisten im Todesrad. „Wenn sie erst einmal live dabei sind, sind sie begeistert, filmen es und posten es bei Facebook.“

Zirkus Charles Knie gilt als der zweitgrößte klassische Zirkus Deutschlands. Vorstellungen gibt es zwischen dem 1. und 11. Juni täglich um 16 und 19.30 Uhr, sonntags und Pfingstmontag um 11 und 15 Uhr, am 11. Juni nur um 16 Uhr. Es gibt auch Familienvorstellungen mit Sonderpreisen. Regulär kostet der Eintritt zwischen 12 und 36 Euro. Tickets an der Tageskasse und im Leserladen dieser Redaktion am Jakob-Funke-Platz 2. www.zirkus-charles-knie.de

Leserkommentare (3) Kommentar schreiben