Schwerer Raub

Warnschuss: Polizei jagt Räuber nachts durch die City

Mit mehreren Streifen jagte die Polizei den Räuber nachts durch die Innenstadt.

Foto: Christoph Reichwein

Mit mehreren Streifen jagte die Polizei den Räuber nachts durch die Innenstadt. Foto: Christoph Reichwein

Essen.  Ein bewaffneter Mann hat in der Nacht auf Freitag Angst und Schrecken in der City verbreitet. Die Polizei schnappte ihn. Seine Waffe: Spielzeug

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Jagd nach einem bewaffneten Räuber hat in der Nacht auf Freitag in der Innenstadt für Aufregung gesorgt. Die Polizei gab zwischenzeitlich einen Warnschuss ab, der Täter wurde gefasst, es verletzte sich niemand.

Der Marokkaner (27), der bei der Polizei wegen früherer Diebstahlsdelikte bereits aktenkundig ist, hatte gegen 3.40 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz eine Frau (23) angefallen. Er bedrohte sie mit einer Waffe, von der sich später herausstellte, dass es sich um eine Spielzeugpistole handelt. Er forderte Geld und ihr Handy.

Eine Zeugin griff ein, dachte zunächst, es handelt sich um ein streitendes Paar. Als der Zeugin klar wurde, dass sie einen Überfall vereitelt, bot sie dem Opfer sofort Hilfe an, sagte ihr, sie solle sich in ihr Auto setzen, und rief die Polizei.

Mutige Zeugin griff ein

Der Täter flüchtete unterdessen zu Fuß in Richtung Grillo-Theater. Dabei soll er mindestens eine weitere Person bedroht haben. Mehrere Menschen riefen mittlerweile die Polizei. Die kam mit allen verfügbaren Kräften zur Kettwiger Straße, um nach dem Mann zu suchen. Zu diesem Zeitpunkt waren einige Bereiche der Kettwiger Straße belebt – das lag auch daran, dass eine Diskothek geöffnet hatte.

An der Kapuzinergasse gab ein Polizist schließlich einen Warnschuss in die Luft ab, als der Täter weiter flüchtete.

Opfer unter Schock, Täter in Haft

Der Mann rannte zurück in Richtung Kettwiger Straße, wo er Streifenbeamten in die Arme lief. Die Polizisten entdeckten bei dem Täter ein Handy, das als gestohlen gemeldet worden war. Bei der Festnahme, heißt es, habe der 27-Jährige erheblichen Widerstand geleistet. Die 23-Jährige, die der Mann versucht hatte zu überfallen, steht nach Angaben der Polizei unter Schock. Noch am Freitag ordnete der Haftrichter nach einer Vernehmung des Täters Untersuchungshaft an. Ermittelt wird wegen räuberischer Erpressung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (12) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik