Unwetter

Casper und Marteria sind nach Unglück "tief betroffen"

Marteria (im Vordergrund) zu Beginn des Auftritts am Baldeneysee – bevor das Unwetter hineinbrach. Im Hintergrund ist Rapper Casper auf der Leinwand zu sehen, die später herabstürzte.

Marteria (im Vordergrund) zu Beginn des Auftritts am Baldeneysee – bevor das Unwetter hineinbrach. Im Hintergrund ist Rapper Casper auf der Leinwand zu sehen, die später herabstürzte.

Foto: Vladimir Wegener / FUNKE Foto Services

Essen.  Beim Konzert der Rapper Casper und Marteria in Essen hat es Verletzte gegeben. Die Musiker äußerten sich am Sonntagmittag dazu.

Beim Konzert der Musiker Casper und Marteria am Baldeneysee in Essen ist am Samstagabend eine LED-Leinwand herabgestürzt. 28 Personen wurden verletzt. Am Sonntagmittag äußerten sich die beiden Rapper auf ihren Facebook-Seiten zu dem Unglück. „Wir sind tief betroffen und wünschen allen Verletzten schnelle Genesung, wir denken an euch!“, schreiben die beiden Künstler.

Weiter heißt es: „Wir danken allen Fans vor Ort für ihr Verständnis für den Abbruch und ihre Hilfsbereitschaft. Wir hoffen dass ihr alle gut nach Hause gekommen seid.“ Man suche nach Möglichkeiten, das Konzert nachzuholen, „aber das allerwichtigste ist jetzt erstmal die Gesundheit der Betroffenen“, schreiben Casper und Marteria.

Weitere Nachrichten zum Konzert von Casper und Marteria:

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben