Verkehr

Verkehrsschild auf die Straße gelegt – zwei Unfälle in Essen

Der Zeuge, der den Unbekannten sah, als dieser das Schild auf die Straße legte, wird für wichtige Aussagen gesucht.

Der Zeuge, der den Unbekannten sah, als dieser das Schild auf die Straße legte, wird für wichtige Aussagen gesucht.

Foto: Marcus Brandt / dpa

Essen.  Im Essener Ostviertel hat ein Unbekannter ein Halteverbotsschild abgesägt und auf die Straße gelegt. Zwei Pkw konnten nicht rechtzeitig bremsen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Unbekannter hat im Ostviertel in Essen ein Halteverbotsschild, das an de Elisenstraße stand, abgesägt und auf die Straße gelegt. Das hat am Mittwochabend zu zwei Verkehrsunfällen geführt – die Fahrerin (61) eines grauen Suzuki bemerkte das Schild nicht und rollte darüber. Der Fahrer (43) eines schwarzen VW konnte ebenfalls nicht rechtzeitig reagieren und rollte über das Schild.

Beide Autos wurden beschädigt

Beide Autos wurden bei dem Unfall beschädigt. Ein Zeuge vor Ort will gesehen haben, wie eine unbekannte Person das Schild auf die Straße gelegt hat – dies gab er dem Autofahrer gegenüber an und verschwand dann aber von der Unfallstelle.

Wer hat etwas gesehen?

Das Verkehrskommissariat 2 bittet vor allem diesen Zeugen sich unter der zentralen Rufnummer 0201/829-0 zu melden. Auch weitere Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zum Verursacher machen können, werden gesucht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben