Einsatz

Verfolgungsfahrt: Porschefahrer flüchtet vor Essener Polizei

Die Essener Polizei hat einen Porsche durch den Essener Norden verfolgt.

Die Essener Polizei hat einen Porsche durch den Essener Norden verfolgt.

Foto: J.Brosch

Essen.  Die Polizei hat sich am Samstagabend eine Verfolgungsfahrt mit dem Fahrer eines Porsches durch den Essener Norden geliefert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Essener Polizei fährt aktuell verstärkt Kontrollen im Essener Norden. Dabei fiel einer Streife am Samstagabend gegen 22.02 Uhr ein schwarzes Porsche-Cabrio auf, in dem zwei Männer mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Altendorfer Straße in Richtung Innenstadt rasten. Die Beamten wollten das Auto anhalten, doch der Fahrer gab Gas und flüchtete. Der Streifenwagen verfolgte den Porsche durch das Essener Nordviertel und forderte gleichzeitig Unterstützung an.

Verfolgungsfahrt durchs Essener Nordviertel

Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt verloren die Beamten den Fluchtwagen aus den Augen. Doch weitere zehn Streifenwagen waren bereits unterwegs und fahndeten nach dem Fahrzeug. Zeitgleich ging bei der Leitstelle der Polizei ein: Eine Zeugin meldete einen Porsche, der auf den Parkplatz der Schule in der Tiegelstraße gefahren war und dort sofort Licht und Motor ausgeschaltet hatte. Die Zeugin berichtete weiter von zwei Personen, die sich erst am Fahrzeug zu schaffen machten, bevor sie zu Fuß flüchteten. Die Polizei hatte da bereits das Gelände umstellt und fand zwei abmontierte Kennzeichen auf einer Mauer liegen.

Kennzeichen stammte von einem anderen Auto

Eine weitere Streifenbesetzung sah auf dem Reckhammerweg zwei Männer, auf die Beschreibung der Geflüchteten passte. Bei der Überprüfung der Männer fanden die Beamten bei einem einen Autoschlüssel eines Porsches, bei dem anderen einen Autoschlüssel eines Renault Clios. Ein Abgleich mit den gefunden Kennzeichen ergab: Diese gehörten zu einem Renault Clio. "Alle anderen Hintergründe müssen wir noch genau klären", sagt Judith Herold von der Polizei Essen.

Die beiden 19-Jährigen wurden vorläufig festgenommen. Sie schweigen bislang. "Gegen sie wird sowohl wegen strafrechtlicher als auch verkehrsrechtlicher Verstöße ermittelt", so Herold. (sh)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (7) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik