Anzeige
Digitale Visitenkarte

Unternehmenswebsite: So starten Sie erfolgreich durch

Essen.  Eine eigene Unternehmenswebsite ist unverzichtbar in der Geschäftswelt geworden. Informieren Sie sich hier über die Must-Haves für den Erfolg Ihrer Website.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Für Unternehmen – ganz gleich ob groß oder klein – sollte eine eigene Website selbstverständlich sein. Sie ist die digitale Visitenkarte durch die Kunden auf Ihr Unternehmen aufmerksam werden und sich einen Eindruck über die Produkte und Angebote machen können. Um Ihre Firma im Netz optimal zu präsentieren, gibt es jedoch einige Dinge, die sich unbedingt auf der Website wiederfinden müssen. Gut gemeint ist nicht immer gleich gut gemacht. So finden sich in der riesigen Internetlandschaft viele Webseiten von Unternehmen, die ihre Benutzer eher verschrecken als zum Bleiben einzuladen. Damit Ihnen das nicht passiert, stellen wir Ihnen fünf „Must-Haves“ für ihre Unternehmenswebsite vor:

1. Sicherheit an erster Stelle: SSL-Verschlüsselung

Sicherheit wird im Netz groß geschrieben. Daher ist ein SSL-Zertifikat Grundvoraussetzung für eine solide Website. Kann eine Website ein SSL-Zertifikat (Secure Sockets Layer) vorweisen, werden Besucher automatisch auf eine sichere HTTPS-Seite geleitet und können so die Website gefahrenlos besuchen. Das SSL-Zertifikat verhindert hierbei die mögliche Ausspähung privater Nutzerdaten durch Dritte. Fehlt einer Website das SSL-Zertifikat, warnt der Browser den Nutzer vor dem Besuch der Seite und stuft sie als unsicher ein. Ohne SSL-Zertifikat werden sich also kaum Leute auf Ihre Website verirren. Mittlerweile gehört die SSL-Verschlüsselung zum Standardrepertoire der meisten Hosting-Anbieter, denn die Sicherheit der Daten steht für Betreiber, Anbieter und auch Besucher an oberster Stelle.

2. Das Smartphone im Hinterkopf: Die mobile Version Ihrer Website

Sie wollen, dass Ihre Kunden von überall auf Ihre Website zugreifen können? Dann brauchen Sie unbedingt eine mobil-optimierte Version Ihrer Seite. Mittlerweile surfen knapp 50 Prozent der Deutschen mit Ihrem Smartphone im World Wide Web. Worauf sollten Sie daher achten? Präsentieren Sie diesen Leuten eine klar strukturierte Website mit aktuellen Inhalten. Achten Sie darauf, Ihre Seite nicht mit Inhalten zu überladen, um den Nutzer nicht zu überfordern. Halten Sie bei der Integration von Website-Inhalten auch immer deren Auswirkung auf die Ladezeit im Blick. Es hilft Ihnen nicht, eine Vielzahl hochauflösender Fotos auf der Startseite zu präsentieren, wenn die Seite auf dem Handy aber erst nach Minuten geladen wird und der Nutzer im Vorfeld abspringt. Der Aufwand lohnt sich. Denn ist Ihre Website mobil optimiert, freuen sich nicht nur Ihre Besucher, sondern auch Sie – steigende Nutzerzahlen, längere Verweildauer, höhere Kontaktanfragen und Bestellungen bei einem Online-Shop.

3. Content is king: Aktuelle Inhalte

Auf Ihrer Website wollen Sie Ihren Kunden natürlich stets ein aktuelles Bild Ihres Unternehmens liefern und über die neusten Angebote informieren. Passen Sie daher regelmäßig die Informationen auf Ihrer Seite an und achten Sie darauf, veraltete Inhalte zu löschen. Benennen Sie klare Verantwortungsbereiche und Personen, die sich um die Aktualität und Pflege der Website kümmern. Die Erstellung eines Redaktionsplans kann dabei helfen, neue Ideen zu strukturieren. Auch die Suchmaschinen freuen sich über aktuelle Inhalte und listen Seiten, die regelmäßig ihre Inhalte anpassen, weiter oben.

4. SEO is key: Metatags und passende Keywords

Ein hohes Ranking in den Ergebnislisten der Suchmaschinen sollte das Ziel einer jeden Unternehmenswebseite sein. Damit Sie dieses Ziel erreichen, müssen Sie die Anforderungen verstehen, die Googles Algorithmus an eine Website stellt. Ein wichtiger Aspekt sind dabei der Titel-Tag und die Meta Description der Website. Suchmaschinen präsentieren dem Nutzer einen kurzen Vorschautext für die entsprechenden Seiten. Genau diese Vorschau können Sie mit der Meta Description bestimmen. Auch der Titel ist entscheidend für die Anzahl der Besucher, die auf Ihre Website klicken. Überlegen Sie sich einen kompakten und aussagekräftigen Titel und achten Sie außerdem darauf, treffende Keywords in Ihren Texten und Bildunterschriften zu verwenden.

5. Persönlichkeit schafft Vertrauen: Kontaktinformationen und „Über uns“-Seite

Besuchen Kunden Ihre Website, wollen sie wissen mit wem sie es zu tun haben und an wen sie sich bei Fragen oder Kritik zum Produkt oder einer Dienstleitung wenden können. Auf vielen Webseiten finden sich dafür Kontaktformulare. Häufig suchen Nutzer aber nach einer direkten Kontaktmöglichkeit wie z. B. eine E-Mail-Adresse oder eine Telefonnummer. Für eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit sollten Sie diese daher auch immer zur Verfügung stellen. Auch die Integration von Live-Chats oder Messaging-Diensten findet mittlerweile immer häufiger Verwendung auf Webseiten. Bieten Sie dem Nutzer unterschiedliche Kontaktmöglichkeiten, dann entscheidet er selbst, wie er sich mit Ihnen austauschen möchte. Um direkt eine gewisse Vertrauensebene zu schaffen, stellen Sie Ihr Unternehmen auf einer „Über uns“-Seite vor. Hier findet sich Platz für den Werdegang Ihres Unternehmens, die Ziele und Werte und das Mitarbeiter-Team. So geben Sie ihrem Unternehmen ein Gesicht und hinterlassen einen guten Eindruck bei den Website-Besuchern.

>>> cleverdigital – Ihr Partner rund ums Thema Websites

Als Full-Service Digitalagentur steht Ihnen cleverdigital bei Themen wie Website, Online-Marketing, Suchmaschinenoptimierung und Co. zur Seite. Schon mehr als 500 lokale Unternehmen bauen auf den individuellen Service von cleverdigital und freuen sich über eine moderne Website und ein top Suchmaschinenranking.

Wissen Sie, wie gut Ihre Seite im Netz abschneidet? Nutzen Sie die Chance und machen Sie den kostenlosen Websitecheck!

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >