Sinkende Inzidenzen

Universitätsmedizin Essen: Kliniken passen Besuchsregel an

Aufgrund sinkender Inzidenzen passt die Universitätsmedizin Besuchsregeln an.

Aufgrund sinkender Inzidenzen passt die Universitätsmedizin Besuchsregeln an.

Foto: Kerstin Kokoska / FUNKE Foto Services

Essen.  Die Inzidenz sinkt auch in Essen. Die Universitätsmedizin reagiert darauf mit einer Anpassung der Besuchsregelungen an ihren Standorten.

Aufgrund der sinkenden Corona-Zahlen ändert die Universitätsmedizin Essen an allen Standorten ihre Besuchsregelungen – neben der Uniklinik also auch an der Ruhrlandklinik, dem St. Josef-Krankenhaus Werden sowie der Herzchirurgie Huttrop.

Ab Montag, 14.6., dürfen Patienten ab dem vierten Tag ihres Klinikaufenthaltes von maximal einer Person Besuch empfangen, bislang war das ab dem sechsten Tag möglich, heißt es in einer Mitteilung. Die Besuchszeit ist auf eine Stunde begrenzt und ist zwischen 15 und 20 Uhr möglich.

Ein Besucherausweis ist Pflicht, diesen gibt es nach voriger Terminvereinbarung im Test- und Besucherzentrum der Universitätsmedizin. Voraussetzung dafür ist ein tagesaktueller negativer Schnelltest, vollständiger Impfschutz oder Genesung nach einer Corona-Infektion.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Essen. Den Essen-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Essen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben