Uni sucht Bürger über 50 für Studie

Die Uni Duisburg-Essen sucht an ihrem „Kompetenzzentrum Personal Analytics“ Bürger über 50 Jahren, die Interesse haben, an einer Studie mitzuwirken. Erforscht werden soll ein personalisiertes System für einen gesunden Lebensstil und das individuelle Wohlbefinden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Uni Duisburg-Essen sucht an ihrem „Kompetenzzentrum Personal Analytics“ Bürger über 50 Jahren, die Interesse haben, an einer Studie mitzuwirken. Erforscht werden soll ein personalisiertes System für einen gesunden Lebensstil und das individuelle Wohlbefinden.

Mithilfe des Kompetenzzentrums soll man künftig gezielt den eigenen Lebensstil ändern können. Zwar gibt es schon Systeme zur gesundheitlichen Selbst-Beobachtung, zum Beispiel in Apps fürs Smartphone, doch bleibt es dem Nutzer überlassen, die Ergebnisse zu interpretieren, und es fehlt der ganzheitliche, wissenschaftlich fundierte Ansatz. An einem solchen arbeitet die Forschergruppe.

Projektmitarbeiterin Katharina Kloppenborg: „Damit wir unsere Entwicklung auf die späteren Nutzer zuschneiden können, suchen wir laufend Freiwillige für unsere Untersuchungen.“ Daher kann man sich als Forschungshelfer anmelden und bekommt dann in regelmäßigen Abständen – die man selbst bestimmen kann – Einladungen zu Studien. Entweder füllt man später nur Fragebögen aus, oder man beteiligt sich auch mit Ideen und Wünschen. Info: www.uni-due.de/panalytics/forschungshelfer.php

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben