Unfallflucht

Unfallflucht: Familie des Fahrers (28) holt Dackeldame ab

Hauptdarstellerin eines Kriminalfalls: Die brave Dackeldame, die nach der Unfallflucht trotzig aus dem Unfallwagen sprang, wird von der Familie des Fahrers nach Hause gebracht.

Hauptdarstellerin eines Kriminalfalls: Die brave Dackeldame, die nach der Unfallflucht trotzig aus dem Unfallwagen sprang, wird von der Familie des Fahrers nach Hause gebracht.

Foto: Polizei Essen

Essen.  Die tapfere Dackeldame, die in Essen aus einem Auto sprang und eine Unfallflucht nicht mitmachte, wird von der Familie des Unfallfahrers abgeholt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Unfallflucht von Kettwig, in der eine Dackeldame am Freitag die Hauptrolle spielte, ist aufgeklärt: Bei dem flüchtigen Autofahrer handelt es sich nach Angaben der Essener Polizei um einen 28-jährigen Mann aus dem Saalekreis.

Dieser soll am Freitagmorgen gegen 5:55 Uhr in Kettwig gegen ein geparktes Fahrzeug gefahren sein. Anschließend ließ er seinen Hund aus dem geöffneten Fenster seines Autos und floh von der Unfallstelle. Kurze Zeit später – gegen sieben Uhr – fuhr er auf der A40 in Richtung Venlo kurz vor der Ausfahrt Homberg in die Leitplanken.

Dort ließ der Mann sein Auto mit laufendem Motor stehen, lief zum Rhein und stieg ins Wasser. Unter der Rheinbrücke Neuenkamp konnte der unterkühlte Mann aus dem Wasser gerettet und anschließend in ärztliche Betreuung übergeben werden.

Und die Dackeldame? Sie war nach der Unfallflucht von der Polizei dem Essener Tierheim übergeben worden, nun werde sie schnellstmöglich von Angehörigen des 28-Jährigen nach Hause geholt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben