Verkehr

Unfall auf A 42 bei Gelsenkirchen: Fahrer flüchtet zu Fuß

Nach einem Unfall staut es sich auf der A42 zwischen Bottrop und Gelsenkirchen.

Nach einem Unfall staut es sich auf der A42 zwischen Bottrop und Gelsenkirchen.

Bottrop/Gelsenkirchen.  Ungebremst ist ein Autofahrer am Freitag in der Baustelle auf der A 42 in einen Lkw gekracht. Er flüchtet zu Fuß - nun sucht ihn die Polizei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen langen Stau hat es am Freitagmittag auf der A42 zwischen Bottrop-Süd und Gelsenkirchen-Zentrum in Richtung Dortmund gegeben: Ein Autofahrer war laut Autobahnpolizei um 11.35 Uhr kurz vor der Abfahrt Zentrum ungebremst in einen vor ihm fahrenden Lkw samt Anhänger gekracht.

Anschließend sei der Unfallverursacher davongelaufen und habe sein Auto, einen Hyundai Lantra, einfach stehen gelassen. Die Autobahnpolizei stellte bei der Unfallaufnahme fest, dass die Nummernschilder nicht zu diesem Auto gehörten. Sie stellte das Fahrzeug sicher. Nach dem Fahrer wird nun gefahndet.

Langer Stau zwischen Gelsenkirchen-Zentrum und Bottrop

Die Strecke war zwischenzeitlich wegen des Unfalls nur einspurig befahrbar. Bis zu fünf Kilometer lang war der Stau zwischen Bottrop und Gelsenkirchen-Zentrum. Ab 13.30 Uhr waren wieder beide Fahrspuren wieder für den Verkehr freigegeben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben