Sanierung Sporthallen

Überblick: Turnhallen in Essen – welche wird gerade saniert?

Viele Sporthallen in Essen haben massive Schäden. Die Stadt saniert derzeit etwa 16 Hallen. Andere sind schon fertig, weitere Arbeiten werden noch in Angriff genommen.

Viele Sporthallen in Essen haben massive Schäden. Die Stadt saniert derzeit etwa 16 Hallen. Andere sind schon fertig, weitere Arbeiten werden noch in Angriff genommen.

Foto: Alexandra Roth / WAZ FotoPool

Essen.  60,4 Millionen Euro investiert die Stadt in die Sanierung von Turnhallen. Überblick: Welche wird bald fertig, welche kommt bald dran?

Die Stadt setzt derzeit ihr großes Turnhallen-Sanierungsprogramm fort. Seit dem Jahr 2019 werden insgesamt rund 60,4 Millionen Euro in die Erneuerung vieler Hallen investiert. Schon 2017 war das Programm beschlossen worden. Es wird aus dem laufenden Etat der Kommune und mehreren Förderprogrammen des Landes finanziert.

Zurzeit laufen Arbeiten an 16 Sportstätten. Insgesamt gibt es in Essen 186 Hallen-Standorte im Stadtgebiet. Ein Überblick.

So gut wie fertig sind die Arbeiten an den Turnhallen . . .

  • . . . der Gesamtschule Holsterhausen
  • . . . der Gustav-Heinemann-Gesamtschule Schonnebeck
  • . . . des Berufskollegs Ost (Huttrop)
  • . . . des Gymnasiums Borbeck (Verzögerungen sind aufgetreten; Arbeiten sollen aber im Oktober fertig sein)

An folgenden Schulen sind die Arbeiten schon gestartet oder starten noch in diesem Jahr:

Alles Wichtige zur Bundestagswahl in Essen
  • Grundschule Heinrich-Strunk-Straße, Altendorf
  • Maria-Wächtler-Gymnasium, Rüttenscheid
  • Tuttmannschule, Altenessen
  • Hinsbeckschule, Kupferdreh
  • Hövelschule, Altenessen


Unterdessen laufen die Arbeiten weiter an den Turnhallen. . .

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Essen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben