Ermittlungen

Tote auf Vordach in Essen – Polizei steht weiter vor Rätsel

Die Feuerwehr hat die Polizei am Dienstag bei den Untersuchungen an der Michaelstraße unterstützt.

Foto: Philipp Leske / ANC-NEWS

Die Feuerwehr hat die Polizei am Dienstag bei den Untersuchungen an der Michaelstraße unterstützt. Foto: Philipp Leske / ANC-NEWS

Essen.   Der leblose Körper einer 35-Jährigen ist auf einem Vordach im Essener Südostviertel gefunden worden. Die Umstände ihres Todes sind weiter unklar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei ermittelt weiter im Fall der toten Frau, die am 5. November auf einem Vordach an der Michaelstraße im Essener Südostviertel gefunden wurde. Am Dienstag untersuchten die Ermittler den Schauplatz mit einer Drehleiter – unterstützt wurde sie dabei von der Feuerwehr. Laut Polizeisprecher Lars Lindemann nahmen die Beamten unter anderem Vermessungen vor.

Essener Polizei sucht weiter Zeugen

„Wir haben aktuell keinen Hinweis auf ein Fremdverschulden“, erklärte Lindemann. Die 35 Jahre alte Frau könnte durch einen Unfall oder einen Suizid ums Leben gekommen sein. Doch das ist bislang unklar. „Wir wollen wissen, was passiert ist“, unterstreicht der Polizeisprecher.

Augenzeugen haben sich bisher nicht bei der Polizei gemeldet. Die Ermittler haben tagelang die Anwohner befragt.

Die Polizei sucht weiter nach Zeugen. Diese können sich im Essener Polizeipräsidium unter der Telefonnummer 0201-8290 melden. (pg)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Mehr zum Thema
Auch interessant
Aus der Rubrik