Fahndung

Taucher suchen im Kanal nach vermisster Petra S. aus Essen

Taucher der Feuerwehr haben am Montag im Rhein-Herne-Kanal nach der vermissten Essenerin Petra S. gesucht.

Taucher der Feuerwehr haben am Montag im Rhein-Herne-Kanal nach der vermissten Essenerin Petra S. gesucht.

Foto: Justin Brosch / ANC-News

Essen.  Taucher der Essener Feuerwehr suchten den Rhein-Herne-Kanal nach der Frau aus Essen-Dellwig ab. Petra S. ist seit dem 19. Mai verschwunden.

Auf der Suche nach der vermissten Essenerin Petra S. (58) haben Taucher der Feuerwehr am Montag einen Teil des Rhein-Herne-Kanals in Essen abgesucht. Die Aktion konzentrierte sich auf den Abschnitt in Höhe des Freibads Hesse in Dellwig. Am dortigen Scheppmannskamp hatten Spürhunde angeschlagen, berichtete Polizeisprecher Peter Elke. Die Taucher waren am Nachmittag über mehrere Stunden im Einsatz.

Die Ermittler der Essener Polizei suchen bereits seit mehreren Tagen nach der Frau aus Essen-Dellwig, die seit Sonntag, 19. Mai, spurlos verschwunden ist. Gegen 14 Uhr verließ sie ihre Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Reuenberg und wurde seitdem nicht mehr gesehen.

Warum die Vermisste gegangen, aber nicht zurückgekehrt ist, ist derzeit unklar, berichtete die Polizei zuletzt.

Petra S. könnte zum Friedhof an der Haus-Horl-Straße oder zum Rhein-Herne-Kanal im Bereich zwischen der Prosperstraße und der Levinstraße gegangen sein, so die Vermutung. Wohl auch deshalb ließ die Polizei das Gewässer dort absuchen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben