Bergbauschäden

Tagesbruch in der Zufahrt: Pkw in Heisingen versinkt im Loch

Vor dem Einfamilienhaus im Koldenbuschweg in Heisingen kam es am Dienstagvormittag zum Tagesbruch.

Vor dem Einfamilienhaus im Koldenbuschweg in Heisingen kam es am Dienstagvormittag zum Tagesbruch.

Essen-Heisingen.   In einer Nebenstraße in Heisingen kam es am Dienstagvormittag vor einem Einfamilienhaus zu einem Tagesbruch: In der Zufahrt klafft nun ein Loch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Koldenbuschweg in Essen-Heisingen hat sich am Dienstagvormittag gegen 11 Uhr die Erde aufgetan: Der Tagesbruch ereignete sich vor einem Einfamilienhaus, wo ein Teil des Vorgartens und der Garagenzufahrt wegsackten. Dort war ein Fahrzeug geparkt, das mit beiden Vorderrädern in dem Loch versank.

Die Feuerwehr war binnen kurzer Zeit vor Ort und sperrte die Gasleitung des betroffenen Hauses sowie die Wasserzufuhr in weiten Teilen der Straße ab. Das Haus, vor dem sich der Schaden ereignet hatte, wurde ebenso evakuiert wie die benachbarten Häuser. Betroffen sind laut Feuerwehr insgesamt 13 Anwohner.

Einst intensive Bergbauregion mit weit mehr als 30 Zechen

Die Bewohner kamen bei ihren Nachbarn unter. Zur Stunde warten die Einsatzkräfte auf Bergbau-Experten der Bezirksregierung Arnsberg.

Heisingen und die Umgebung am Baldeneysee waren einst intensive Bergbauregion mit weit mehr als 30 Zechen. Der Förderturm der Zeche Carl-Funke erinnert bis heute daran. (JeS)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik