Blaulicht

Täterin ist um die 70: Seniorin bestiehlt Essenerin (78)

Vermisst und Fahndung

Vermisst und Fahndung

Foto: Westfalenpost

Essen.  Schon wieder ist eine Seniorin in Essen Opfer von Trickbetrügern geworden. Dieses Mal war eine falsche Spendensammlerin am Werke.

Eine Trickbetrügerin hat am Montag (13. September) in Essen-Schönebeck eine Seniorin bestohlen. Die falsche Spendensammlerin erbeutete nach Polizeiangaben Schmuck. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Vorfall ereignete sich am Montagnachmittag gegen 14:30 Uhr. Eine Unbekannte habe bei der 78 Jahre alten Essenerin angeklingelt. Unter dem Vorwand, sie sei Mitarbeiterin eines Wohlfahrtsverbandes und wolle Spenden sammeln, verschaffte sie sich Zutritt zur Wohnung.

Für eine 50-Euro-Spende erhält die Seniorin eine Tischdecke

Gegen eine Spende von 50 Euro und Kleidungsstücken habe die Seniorin als Dank eine Tischdecke erhalten. Erst nachdem die Unbekannte die Wohnung verlassen hatte, bemerkte die Geschädigte, dass eine Dose mit Schmuck fehlte.

Laut Zeugenaussage konnte die Unbekannte wie folgt beschrieben werden: etwa 70 Jahre alt, ca. 1,70 m groß, schwer atmend. Sie spricht akzentfreies Deutsch, hat eine kräftige Statur und ein gepflegtes Erscheinungsbild.

Bekleidet war sie mit einem hellgrauen Mantel, passendem Hut mit Krempe und braune Umhängetasche. Wer verdächtige Beobachtungen im Bereich Schönebecker Straße / Aktienstraße gemacht hat oder Angaben zur Tatverdächtigen machen kann, soll sich bei der Polizei Essen melden unter 0201/829-0.

Alles Wichtige zur Bundestagswahl in Essen

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Essen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben