Wissensquiz

Winfriedschule aus Huttrop gewinnt das Quiz „Kids on Line“

 Die Winfriedschule aus Huttrop sicherte sich Platz 1 beim Schüler-Wettbewerb „Kids on Line“ der Jugendhilfe Essen.  

 Die Winfriedschule aus Huttrop sicherte sich Platz 1 beim Schüler-Wettbewerb „Kids on Line“ der Jugendhilfe Essen.  

Foto: HE/Alexander Müller

Essen-Huttrop.   Die Jugendhilfe Essen richtete die 28. Auflage des Wissenquiz’ „Kids on Line“ aus. Sieger wurde wie im Vorjahr die Winfriedschule aus Huttrop.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Weststadthalle Essen stieg jetzt das große Finale des stadtweiten Medienquiz‘ „Kids on Line“ der Jugendhilfe Essen (JHE). Die mehr als 160 Kinder aus neun Grundschulen fieberten der Siegerehrung und Bekanntgabe der Platzierungen entgegen. Am Ende machte die Huttroper Winfriedschule mit 119 Punkten das Rennen und verteidigte damit den Titel.

„Das gab’s noch nie: Alle Schulen haben über 100 Punkte“, staunt Heike Radek, Organisatorin des Wissensklassikers, über das Abschneiden bei der 28. Auflage von „Kids on Line“. Auf fünf Spieltage verteilt mussten die Dritt- und Viertklässler alle zwei Wochen knifflige Aufgaben lösen. Die Kinder erhielten einen Anruf und durften den Umschlag mit Fragen aus sieben Kategorien, wie „Bücherwurm“, „Tiere, Natur und Umwelt“ oder „Kultur und Essen entdecken“, öffnen. Dann hatten sie 45 Minuten Zeit, um in Büchern und Zeitungen zu stöbern, Lexika zu durchwühlen oder Experimente durchzuführen.

Schüler kennen vor dem Finale nur ihre Punktzahl

Bis zum letzten Spieltag kannten die Kinder ihre Punktzahl, ohne jedoch zu wissen, wie viele Zähler die anderen Schulen hatten. Die abschließenden Ergebnisse wurden vor dem großen Finale nicht verraten.

Der Nachmittag begann mit der Begrüßung: Jugendhilfe-Organisatorin Radek und Daniel Dimke übernahmen die Moderation und führten die Schüler durch das Programm. Ebenfalls im Saal: JHE-Legende Klaus Orfeld, der die Idee zu „Kids on Line“ hatte und die Aktion über 20 Jahre durchführte. Auch in der Weststadthalle bewiesen die Kinder ihr Wissen und beantworteten unter anderem die Fragen „Welches war die letzte Essener Zeche, die geschlossen wurde?“, „Was ist die Rute beim Hund?“ oder „Aus welcher Sportart stammen die Begriffe ,Eagle‘, ,Birdie‘ und ,Bogey‘?“. Zwischendurch sorgten Bewegungsspiele und Bühnenauftritte der Schulen für Stimmung im Saal.

Schulen aus Altendorf und Kupferdreh platzieren sich

Dann wurden endlich die Sieger bekanntgegeben: Auf Platz drei schaffte es die Schule an der Heinrich-Strunk-Straße aus Altendorf mit 116 Punkten, den zweiten Rang sicherte sich die Josefschule aus Kupferdreh mit 118 Zählern. Auf dem höchsten Treppchenplatz landete mit einem winzigen Vorsprung und 119 Punkten die Winfriedschule aus Huttrop.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben