Stadtteil-Entwicklung

Neubau im Bredeneyer Zentrum wird ein Jahr später fertig

Der Bau an der Bredeneyer Straße (vorne) wächst. Im April soll der Rohbau fertig sein, dann beginnen die Arbeiten für den Innenausbau.

Foto: Stefan Arend

Der Bau an der Bredeneyer Straße (vorne) wächst. Im April soll der Rohbau fertig sein, dann beginnen die Arbeiten für den Innenausbau. Foto: Stefan Arend

Essen-Bredeney.   Die Wohn- und Geschäftsgebäude im Zentrum Bredeneys wachsen. Der Rohbau soll im April beendet sein, der Einzug ist für Anfang 2019 geplant.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

An der Bredeneyer/Zeunerstraße entstehen ein großer Edeka-Supermarkt und 45 Mietwohnungen. Aktuell geht der Rohbau in die Endphase. Im April soll er abgeschlossen sein, erklärt Tobias Prudlo. Er ist beim Verband öffentlicher Versicherer, der das Projekt realisiert, zuständig für die Betreuung der Immobilien. „Seit die Baugenehmigung vorliegt, läuft die Zusammenarbeit mit dem Bauamt sehr effektiv“, erklärt Prudlo.

Allerdings werde der Neubau, der mit gut 18 Millionen Euro veranschlagt ist, mit rund einem Jahr Verspätung fertig. Erst hatte die Suche nach bergbaubedingten Hohlräumen im Sommer 2016 den Baustart verzögert, dann hatte es Verzögerungen bei der endgültigen Baugenehmigung gegeben. Man habe dann in Sachen Brandschutz und behindertengerechtem Ausbau nachgebessert und die geforderten Unterlagen nachgereicht, so Prudlo.

An der Zeunerstraße arbeite man jetzt bereits am zweiten Obergeschoss. „Wir liegen in der überarbeiteten Version jetzt im Zeitplan“, so Prudlo. Ab April sollen dann die für den Innenausbau zuständigen Gewerke wie Dachdecker, Zimmerleute, Elektriker und Installateure ihre Arbeit aufnehmen, wenn auch nicht alle gleichzeitig. „Da wird dann in Bredeney noch einmal mehr Trubel sein. Wir bemühen uns aber, die Behinderungen so gering wie möglich zu halten“, erklärt Prudlo. Manchmal sei es aufgrund der sehr beengten Raumverhältnisse im Zentrum Bredeneys schwierig, dort zu agieren. Er freue sich, dass die Bredeneyer trotzdem mit Verständnis auf die Situation reagierten. Mit der Stadt habe man bereits ein Logistikkonzept abgestimmt.

Übergabe der Gebäude ist für Anfang 2019 geplant

Statt der ursprünglich geplanten Fertigstellung zum Jahreswechsel 2017/18 geht man beim Verband öffentlicher Versicherer jetzt von einer Übergabe der Gebäude Anfang 2019 aus.

Mit Edeka steht der Mieter der rund 1400 Quadratmeter großen Verkaufsfläche plus Nebenflächen bereits fest. Neben den 45 Mietwohnungen entstehen 100 Stellplätze in der Tiefgarage. „Es gibt schon eine rege Nachfrage nach den Wohnungen, einige Interessierte haben sich schon in Listen eingetragen. „Im Januar/Februar steigen wir jetzt richtig in die Vermarktung ein und haben dazu mit einem ortsansässigen Makler Kontakt aufgenommen, den Interessierte dann auch ansprechen können“, schildert Tobias Prudlo das weitere Vorgehen. Die Kontaktdaten sollen in Kürze auch an der Baustelle zu finden sein.

Barrierearme Wohnungen entstehen im Zentrum

Die Zwei- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen werden zwischen 75 und 180 Quadratmeter Wohnfläche haben, wobei eine Größe zwischen 90 und 100 Quadratmetern den Schwerpunkt bildet. Die Wohnungen hätten in der Regel Balkone und seien mit Ausnahme der Maisonette-Wohnungen barrierearm, zum Teil sogar behindertengerecht. Ein Richtfest sei geplant, der Zeitpunkt stehe allerdings noch nicht fest.

Für die Bredeneyer wird die Fertigstellung des Projektes eine deutliche Verbesserung in der Nahversorgung bringen, Der neue Supermarkt, mit einem deutlich vergrößerten Sortiment im Gegensatz zum abgerissenen Kaiser’s-Markt mitten im Stadtteilzentrum, wird vor allem für ältere Bürger kürzere Einkaufswege bedeuten.

Vor dem Start der Großbaustelle im Zentrum Bredeneys hatte es im Stadtteil Sorgen gegeben, dass Geschäftsleute in der Bauphase aufgeben würden. Inzwischen ist eher das Gegenteil der Fall: Die erhoffte künftige Belebung des Stadtteils hat schon zu etlichen Neueröffnungen geführt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik