Geschäftseröffnung

Mit der Plotter-Maschine Kleidung individuell gestalten

Melanie Hagedorn eröffnet an der Humboldtstraße in Haarzopf ihr Geschäft Ruhrplottkind am Samstag, 23. September.

Melanie Hagedorn eröffnet an der Humboldtstraße in Haarzopf ihr Geschäft Ruhrplottkind am Samstag, 23. September.

Foto: Herbert Höltgen

Essen-Haarzopf.   Melanie Hagedorn eröffnet am Samstag, 23. September, in Haarzopf ihren Kreativ-Laden „Ruhrplottkind“. Dort gestaltet sie Kleidung individuell.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sehr farbenfroh geht es in dem kleinen Laden „Ruhrplottkind“ zu, den Melanie Hagedorn am Samstag, 23. September, an der Humboldtstraße 204 eröffnet. Von 9 bis 16 Uhr sind Interessierte eingeladen, sich bei Sekt und einem Imbiss über das Plottern zu informieren. Die 35-jährige Haarzopferin bringt dort Muster und Ornamente aus Folie oder individuelle Schriften auf unterschiedliche Materialien – auf T-Shirts, Beutel oder Babystrampler auf. „Ich fertige aber auch Logos oder Schriften für Vereine oder Firmen“, sagt Hagedorn.

Die gelernte Kauffrau für Bürokommunikation und Mutter von zwei Kindern war zwei Jahre lang Mitinhaberin des Nähladens „Fachkultur“, der nur wenige Meter weiter ansässig ist. Durch ihr Hobby Nähen merkte Melanie Hagedorn, dass Plottern, also das individuelle Gestalten, zum Beispiel von selbst genähten Sachen, derzeit im Trend liegt.

Kunden können unter über 300 Folien wählen

Zwischenzeitlich lebte die Haarzopferin aus familiären Gründen im Rheinland, zog dann aber in ihre Heimat zurück – und fand durch Zufall das kleine Ladenlokal, das sich für ihre Folien, die Schneide- und die Druckmaschine gut eignet. „Vorher habe ich Bestellungen übers Internet angenommen und zu Hause abgearbeitet. Hier ist jetzt direkter Kontakt zu den Kunden möglich, die Leute können die rund 300 verschiedenen Folien anschauen und anfassen“, sagt Hagedorn.

Sie plant Workshops an Wochenenden, um Interessierte in die Kunst des Plotterns einzuweisen. „Dann können sie schauen, ob das etwas für sie ist, bevor sie sich womöglich selbst eine teure Maschine, die man ja eigentlich aus Druckereien kennt, anschaffen“, sagt die Geschäftsfrau, die auch Werbeschriftzüge für Schaufenster, Autos oder Aufkleber für Boote in Absprache mit den Kunden erstellt.

Im Internet gibt es Programme zur Musterauswahl

Wer einfach ein Kleidungsstück mit Folie verschönern wolle, könne sich im Internet mit Hilfe entsprechender Programme Muster herunterladen und an den Plotter senden, der dann das Motiv mit Messer oder Stift herausarbeite. Kontakt: tach@ruhrplottkind.de oder 94 67 28 85.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben