Neubau in Bredeney

In Essen-Bredeney sollen 24 Eigentumswohnungen entstehen

So soll das Gebäude an der Wiedfeldtstraße mit 24 Eigentumswohnungen später aussehen.   

So soll das Gebäude an der Wiedfeldtstraße mit 24 Eigentumswohnungen später aussehen.   

Foto: Morgenroth Immobilien

Essen-Bredeney.   An der Wiedfeldtstraße plant Markus Bau in Kooperation mit Morgenroth Immobilien einen Neubau mit 24 Eigentumswohnungen. Bauantrag ist gestellt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Neubau mit 24 Eigentumswohnungen ist an der Wiedfeldtstraße 38 geplant. Das Projekt unter dem Titel „Villa Nobilis“ wird von Markus-Bau in Kooperation mit Morgenroth-Immobilien realisiert. Beide Partner hatten schon bei dem Neubauprojekt Raphaelsgärten in Bergerhausen auf dem Gelände der ehemaligen katholischen Kirchengemeinde St. Raphael zusammengearbeitet.

„Wir würden gern noch in diesem Jahr mit dem Bau beginnen. Das hängt natürlich davon ab, wann wir die Baugenehmigung erhalten“, so Wolfgang Morgenroth. Man habe den Bauantrag im März gestellt und hoffe jetzt auf eine zügige Bearbeitung durch die städtischen Stellen. Die Bearbeitung der Bauvoranfrage habe längere Zeit in Anspruch genommen.

Neubau soll in 18 Monaten Bauzeit realisiert werden

Auf dem Gelände befänden sich derzeit noch zwei inzwischen leer gezogene Einfamilienhäuser. „Von dort können wir Interessenten jetzt in den Garten schauen lassen, der von der Straße aus nicht so ohne weiteres einsehbar ist“, erklärt Morgenroth. Die Häuser würden für den Neubau abgerissen. Für die Bauphase plane man rund 18 Monate ein, so dass der Einzug eventuell 2021 erfolgen könne.

Die Wohneinheiten werden laut Morgenroth zwischen 72 und 252 Quadratmeter groß ein. Der Quadratmeterpreis werde bei 4800 Euro liegen. Die Wohnungen seien verkehrsgünstig an der Verbindung zwischen Rüttenscheider und Frankenstraße gelegen. Gleichzeitig gebe es mit Krupp- und Stadtwald viel Grün in der Nähe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben