Fernsehen

Essener Nostalgie-Pärchen tritt in der Sendung Paarduell an

Anna und Daniel Zellmer lieben das 19. Jahrhundert und sind am 10. Mai beim „Paarduell“ zu sehen.

Foto: Kerstin Kokoska

Anna und Daniel Zellmer lieben das 19. Jahrhundert und sind am 10. Mai beim „Paarduell“ zu sehen. Foto: Kerstin Kokoska

Essen-Südviertel.   Leben im 19. Jahrhundert: Das ist die Devise von Anne und Daniel Zellmer. Beim „Paarduell“ im Ersten spielen sie am 10. Mai gegen TV-Prominente.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Anne (40) und Daniel Zellmer (41) aus dem Südviertel messen sich heute beim „Paarduell“ im Ersten mit der Moderatorin und Bestseller-Autorin Anne Gesthuysen und ihrem Mann, „Hart aber Fair“-Moderator Frank Plasberg.

Im Südviertel sind die Zellmers keine Unbekannten: So betrieben sie einige Jahre das „Zechengold“ an der Gutenbergstraße. Mittlerweile konzentrieren sie sich auf ihre Leidenschaft für das 19. Jahrhundert: Diese gehört für sie zum Alltag, wie sie unter anderem in ihrem Atelier „Familie Zellmer“ an der Isenbergstraße zeigen. Dort widmen sie sich den Fotografietechniken des 19. Jahrhunderts. Dabei handelt es sich um fotogenische Zeichnungen und Nassplattenfotografien.

Die historische Art der Fotografie erfordert Zeit

„Diese Fotografien sind sehr zeitaufwendig herzustellen. Die Kameras aus dem 19. Jahrhundert hatten noch kein digitales System, wie wir es heute kennen. Deshalb können pro Tag nur zehn bis zwölf Fotos hergestellt werden“, erzählt Daniel Zellmer. Wer ein solches Porträt von sich haben möchte, sollte viel Geduld mitbringen, denn allein das Ablichten benötigt viel Zeit.

Anne und Daniel Zellmers Ziel ist es, ihre Fotografien professionell auszustellen, um ihrem Hobby noch mehr Raum zu geben. „Es geht darum, uns selbst auszudrücken“, betont Anne Zellmer.

Das Paar aus dem Südviertel hat Fernseherfahrung

Durch ihre besondere Lebensweise war das Paar aus Essen schon häufiger im Fernsehen als sogenanntes „Nostalgie-Pärchen“ zu sehen. Jetzt sind sie beim „Paarduell“ dabei. Bei der Aufzeichnung hielt sich ihre Nervosität in Grenzen. „Promis sind Menschen, wie jeder andere auch“, berichtet Daniel Zellmer.

Wenn Anne und Daniel Zellmer heute gewinnen und mit einigen tausend Euro nach Hause gehen sollten, haben sie bereits Pläne, wie sie das Geld investieren wollen. „Dann kaufen wir eine neue Kamera für unser Atelier“, sagt Anne Zellmer. Dann könnte das Paar sein Hobby noch weiter ausbauen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik