Gastronomie

Die S6-Bar am Stadtwaldplatz wird zur Carlo Café-Bar

Inhaber Kayhan Altintas in der Bar am Stadtwaldplatz, die künftig Carlo heißen wird. Foto: Socrates Tassos

Inhaber Kayhan Altintas in der Bar am Stadtwaldplatz, die künftig Carlo heißen wird. Foto: Socrates Tassos

Essen-Stadtwald.  Carlo Café-Bar statt S6: Der neue Betreiber will vom Stadtwaldplatz aus eine bundesweite Gastro-Kette aufbauen. Eröffnungsparty am 15. Juni.

Die S6-Bar am Stadtwaldplatz 6 heißt künftig Carlo Café-Bar. Der neue Geschäftsführer und Betreiber Kayhan Altintas will in der zentral gelegenen Gastronomie mit neuem Konzept durchstarten. Die offizielle Eröffnungsparty findet am Samstag, 15. Juni, statt. In den vergangenen Jahren hatte sich die Bar S6 zu einer Art Szene-Kneipe in Stadtwald entwickelt, in der gemeinsames Fußballschauen und Livemusik-Veranstaltungen eine große Rolle spielten. „Das soll auch in Zukunft so bleiben“, sagt Kayhan Altintas. Der 44-Jährige hat aber weitergehende Pläne. So soll die Carlo Café-Bar Pilotprojekt für den Aufbau einer Franchise-Kette unter diesem Namen sein. „Bars unter dem Markennamen Carlo soll es – ausgehend von Stadtwald – später bundesweit geben“, beschreibt Altintas seine Ziele.

Der Inhaber mit türkischen Wurzeln wohnt in Heisingen

Der Unternehmer mit türkischen Wurzeln kommt eigentlich aus Datteln, hat lange in Gelsenkirchen gearbeitet und lebt heute in Heisingen. Er habe Erfahrungen in der Organisation von Großveranstaltungen mit Catering, unter anderem im Bereich Kampfsport, erklärt Altintas. Ursprünglich habe er Bauingenieurwesen studiert, später dann in der Kommunikationsbranche gearbeitet.

Den Standort Stadtwald hält Kayhan Altintas für seinen Neustart für gut geeignet. Als er von den Plänen des bisherigen Betreibers Ted Terdisch, die S6-Bar aufzugeben, gehört habe, habe er sofort Kontakt aufgenommen. Zum 1. Mai habe er die Bar übernommen und werde sie nun nach und nach in die Carlo-Bar umwandeln. Bis Mitte Juni soll die Umstrukturierung abgeschlossen sein. Die Speisekarte werde etwas verändert, ein Schwerpunkt liege künftig auf Burgern. „Es wird Frühstück geben, demnächst sonntags Brunch, nachmittags Kuchen“, so Altintas.

Zum Team, das derzeit 13 Mitarbeiter umfasse, aber noch auf 16 aufgestockt werden solle, gehörten auch zwei Köche.

Die Gastronomie ist jeden Tag geöffnet

Geöffnet sei sieben Tage die Woche, montags bis donnerstags von 10 bis 0 Uhr, freitags und samstags von 10 bis 2 Uhr, sonntags von 9 bis 0 Uhr.

Man wolle die Stammgäste der Bar S6 halten, die sich teils zum Kartenspielen oder Knobeln träfen, aber auch neues, jüngeres Publikum gewinnen, das im Stadtteil sonst wenig Anlaufstellen habe. Altintas hat einige Ideen für die Zukunft: „Wir planen Oldie-, Motto- und Ü-30-Partys“, sagt er. Um jüngere Leute anzulocken, könnte er sich gut vorstellen, für den Freitagabend einen DJ zu engagieren. Die Außensitzplätze auf dem Stadtwaldplatz sollen erhalten bleiben, der Bereich werde sogar noch vergrößert.

Die Eröffnungsparty steigt am 15. Juni am Stadtwaldplatz

Die neue Carlo-Bar wird mit einer Eröffnungsparty am Samstag, 15. Juni, gefeiert. Ab 19 Uhr gibt es Livemusik, zudem legt ein DJ auf. Bei gutem Wetter werde schon ab 15 Uhr draußen bei Loungemusik gegrillt, es gebe 200 Liter Freibier und ein sogenanntes Fliegendes Buffet.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben