Essen-Bergerhausen. Vor drei Monaten startete das Netzwerk „Zwischen Arbeit und Ruhestand“ in Bergerhausen. Die selbst organisierten Angebote finden viele Freunde.

Eine positive Zwischenbilanz ziehen die Teilnehmer des Netzwerks „Zwischen Arbeit und Ruhestand“ („Zwar“), das sich im April in Bergerhausen gegründet hat. Jetzt kamen die Teilnehmer zu einem gemeinsamen Sommerfest auf dem Hof der Arbeiterwohlfahrt Bergerhausen zusammen. In deren Räumen finden alle zwei Wochen die Basistreffen statt, bei denen die verschiedenen Angebote besprochen werden. „Das Netzwerk ist kein Projekt der Awo, auch wenn die Treffen in unseren Räumen stattfinden und wir das Ganze natürlich unterstützen und positiv begleiten“, betont Ernst Broszik, Awo-Vorsitzender in Bergerhausen.