Kirchenabriss

Abriss der Kirche St. Maria Königin in Haarzopf hat begonnen

Die Kirche St. Maria Königin in Haarzopf wird derzeit abgerissen. Ein Bagger trägt die Steine ab

Die Kirche St. Maria Königin in Haarzopf wird derzeit abgerissen. Ein Bagger trägt die Steine ab

Foto: Herbert Höltgen

Essen-Haarzopf.   Auf dem Gelände in Haarzopf entstehen Eigenheime und ein neuer Kindergarten. Die katholische Kirche wurde bereits Ende 2012 geschlossen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Abriss der vor vier Jahren geschlossenen katholischen Kirche St. Maria Königin in der Ruhmbachsiedlung läuft. Für die Gläubigen, die sich 1962 beim Bau der Kirche engagiert hatten, sind das schmerzhafte Tage. Auf dem Gelände an der Eststraße/Neulengrund wird die Aachener Siedlungs- und Wohnungsgesellschaft für rund 5,8 Millionen Euro 14 Doppelhaus-Hälften errichten und den Kindergarten für den Zweckverband im Bistum Essen neu bauen. Die Häuser sollen verkauft werden.

Die Kinder der alten Kita St. Maria Königin, die abgerissen wird, sollen im Februar in Container an der Kita Christus König am Tommesweg umziehen. Einzugstermin für die neue Kita mit einer zusätzlichen Gruppe ist August 2018.

Als Service für Gläubige, die die 10-Uhr-Messe in Christus König besuchen wollen, fährt ab Sonntag, 22. Januar, nun ein Fahrzeug des Bürger- beziehungsweise Kirchenbusses von der Ruhmbachsiedlung und zweitens über die Straße Stubertal zum Tommesweg. Infos: 71 32 38.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben