baumpflanzung

55 neue Bäume wachsen auf ehemaliger Spurbusstrecke in Essen

Auf der Wittenbergstraße

Foto: JeS

Auf der Wittenbergstraße Foto: JeS

essen.   Auf dem Grünstreifen der Wittenbergstraße in Essen sind viele Ahorn- und Amberbäume eingepflanzt worden. Sie sind nicht die einzige Erneuerung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf der Essener Wittenbergstraße sind am Donnerstag 55 Bäume gepflanzt worden, darunter zahlreiche Ahorn- und Amberbäume. Die Pflanzung ist Teil des großräumigen und insgesamt 1,1 Millionen Euro teuren Umbaus der Verbindungsachse zwischen Stadtwald und Rüttenscheid.

So wurde die Spurbusstrecke auf einer Länge von 900 Metern zurückgebaut und durch einen Grünstreifen ersetzt. Auch die Bushaltestellen entlang der Strecke wurden erneuert.

Politiker wünschen sich einen separaten Radweg

An dem breiten Grünstreifen im Essener Süden hatte es zuletzt auch Kritik gegeben: So hätten sich einige Politiker und Anwohner eine Verbreiterung der Fahrspur gewünscht und einen separaten Radweg begrüßt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (14) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik