Polizeieinsatz

Streit eskaliert - eine Tote und Schwerverletzte in Essen

In Essen wurde eine Frau umgebracht, eine andere lebensgefährlich verletzt. Foto: Michael Weber/ WTV-News

In Essen wurde eine Frau umgebracht, eine andere lebensgefährlich verletzt. Foto: Michael Weber/ WTV-News

Essen.  Ein Streit in einer Essener Wohnung endet für eine Frau tödlich, für eine weitere mit schweren Verletzungen. Die Tatumstände sind noch unklar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In Essen ist in der Nacht zum Mittwoch eine Frau getötet und eine weitere schwer verletzt worden. Wie die Polizei am frühen Morgen auf Nachfrage mitteilte, verständigte ein Zeuge gegen 2.10 Uhr die Beamten, weil er einen lauten Streit in der Nachbarwohnung hörte.

Als die Polizei wenige Minuten später an der Wohnung an der Hobeisenstraße im Stadtteil Holsterhausen eintraf, traf sie auf zwei schwer verletzte Frauen und einen 55 Jahre alten Mann.

Verdächtiger noch am Tatort festgenommen

Eine der beiden Frauen erlag noch in der Nacht ihren Verletzungen, die zweite wurde in ein Krankenhaus gebracht. Auch sie erlitt lebensbedrohliche Verletzungen, erklärte am frühen Mittwochmorgen Polizeisprecher Lars Lindemann. Nähere Angaben zur Art der Verletzungen will die Polizei zunächst noch nicht machen.

Der 55-jährige Mann, der ebenfalls in der Wohnung angetroffen wurde, ist tatverdächtig und wurde vorläufig festgenommen. Der genaue Tathergang ist noch nicht bekannt.

Eine Mordkommission hat ihre Arbeit aufgenommen. Nähere Informationen will die Polizei gegebenfalls im Laufe des Tages bekanntgeben.(sat)

Mehr zu dem Fall lesen sie hier.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben