Umwelt

Sprengstoff: Recyclinghof in Essen geräumt und geschlossen

Der Recyclinghof an der Lierfeldstraße in Altenessen musste nach einem Sprengstofffund am Dienstag bis 12 Uhr geschlossen werden.

Der Recyclinghof an der Lierfeldstraße in Altenessen musste nach einem Sprengstofffund am Dienstag bis 12 Uhr geschlossen werden.

Foto: Kerstin Kokoska

Essen.   Pikrinsäure auf dem Recyclinghof hat für einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei gesorgt. Ein Spezialist neutralisierte den gefährlichen Stoff.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sprengstoffalarm auf dem Reyclinghof in Essen-Altenessen: Ein Pikrinsäurefund hat am Dienstagmorgen an der Lierfeldstraße für einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei gesorgt. Die Entsorgungsstelle wurde zunächst geräumt und geschlossen. Nach der Neutralisierung des Stoffes wurde der Recyclinghof um kurz nach 12 Uhr wieder geöffnet.http://funke-cms.abendblatt.de:8080/webservice/thumbnail/article/216328431

Wie die Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) mitteilten, handelte es sich bei dem angelieferten Material um eine Art Sprengstoff, der an der Luft mit starker Rauchentwicklung verbrennt und auch detonieren kann.

Kripo ermittelt nach Sprengstoff-Fund

Glücklicherweise konnten Fachleuten der Schadstoffsammlung den Stoff sofort identifizieren. Sie reagierten umgehend professionell, so die EBE, und alarmierten Feuerwehr, die Polizei und die Hofleitung. Die Kripo ermittelt wegen mutmaßlich illegaler Entsorgung von Gefahrenstoffen.

Die gefährliche Chemikalie musste im Laufe des Dienstags entschärft und entfernt werden, bevor der Betrieb wieder aufgenommen werden konnte. Dazu wurde ein Spezialist aus Düsseldorf angefordert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben