Sozialberatung im Bürgerzentrum Villa Rü startet

Rüttenscheid.   Unterstützung beim Ausfüllen ihrer Anträge, Antworten auf Fragen zu ihren Leistungen sowie Beratung und Unterstützung bei Problemen mit dem Job-Center bekommen Leistungsempfänger in der Villa Rü. Ab Montag, 11. September, wird an der Girardetstraße 21 in Kooperation mit der Sozialpädagogischen Familienhilfe Essen eine Sozialberatung angeboten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Unterstützung beim Ausfüllen ihrer Anträge, Antworten auf Fragen zu ihren Leistungen sowie Beratung und Unterstützung bei Problemen mit dem Job-Center bekommen Leistungsempfänger in der Villa Rü. Ab Montag, 11. September, wird an der Girardetstraße 21 in Kooperation mit der Sozialpädagogischen Familienhilfe Essen eine Sozialberatung angeboten.

Fortan wird an jedem Montag zwischen 14 und 16 Uhr eine sozial erfahrene Person unter der fachlichen Aufsicht eines in Essen arbeitenden Fachanwalts für Sozialrecht Hartz-IV-Empfänger beraten, kündigt die Villa Rü an. Dort weiß man auch, dass die Hemmschwelle, solche Angebote in Anspruch zu nehmen, in Stadtteilen wie Rüttenscheid größer ist als woanders. Deshalb findet die Beratung auch im zweiten Obergeschoss des Bürgerzentrums im Raum 203 statt. Der Warteraum und auch der Beratungsraum sind sichtgeschützt, so soll für Anonymität gesorgt werden. In Rüttenscheid sind etwa sechs Prozent der Bevölkerung, rund 1700 Menschen (Stand Ende 2016), auf existenzsichernde Leistungen angewiesen.

Für das neue Angebot in der Villa Rü ist keine vorherige Anmeldung nötig. Ratsuchende sollten möglichst alle erforderlichen Unterlagen mitbringen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben