Reinigungsfirma

Senioren liefern betrügerische Handwerker an die Polizei aus

Als die Handwerker kassieren wollten, wartete schon die Polizei in Essen-Heidhausen.

Als die Handwerker kassieren wollten, wartete schon die Polizei in Essen-Heidhausen.

Foto: Michael May

Essen.   Eheleute aus Essen hatten eine Reinigungsfirma beauftragt. Wie sich herausstellte, steckten wohl Betrüger dahinter, die Wucherpreise verlangten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Seniorenpaar aus Heidhausen hat offenbar betrügerische Handwerker aus Recklinghausen gestoppt. Nach Auskunft der Polizei hatten die Eheleute eine Firma beauftragt, ihre Terrasse zu reinigen. 1700 Euro sollte die dreitägige Arbeit kosten. Auf die Firma waren die Essener über eine Reklame in ihrem Briefkasten aufmerksam geworden. Doch noch während die Handwerker mit der Arbeit an der Terrasse beschäftigt waren, fand das Ehepaar einen nahezu identischen Prospekt im Briefkasten. Hier trugen die Handwerker aber einen anderen Firmennamen.

Hausherr recherchierte im Internet – und stieß auf eine Warnung der Polizei

Weil das dem 70-jährigen Hausherrn verdächtig vorkam, recherchierte er im Internet und stellte fest, dass die Polizei in Hückeswagen wegen Betrugsverdachtes vor einer solchen Firma warnte. Als die Handwerker ihre vereinbarte Summe am Donnerstagvormittag kassieren wollten, wartete bereits die Polizei in Heidhausen auf sie. Das zur Unterstützung angeforderte Ordnungsamt stellte fest, dass die Firma nicht bei der Handelskammer eingetragen war. Möglicherweise, so die Polizei, handelt es sich um eine Betrugsfirma, die im Bundesgebiet mehrfach aufgefallen ist. Sie soll Wucherpreise von den Geschädigten gefordert haben

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben