Fahrerflucht

Senior muss ausweichen und landet in Essen im Straßengraben

Das Ausweichmanöver eines 77-jährigen Autofahrers endete in Essen-Kettwig im Straßengraben.

Das Ausweichmanöver eines 77-jährigen Autofahrers endete in Essen-Kettwig im Straßengraben.

Foto: Tom Thöne

Essen.   Orangen auf der Straße haben in Essen eine Kettenreaktion in Gang gesetzt: Senior weicht entgegenkommendem Auto aus und landet im Straßengraben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden ist, ein 77-jähriger am Mittwochnachmittag einem entgegenkommenden Auto ausgewichen und dabei in einem Graben gelandet.

Laut Polizei kam dem Senior in Essen-Kettwig gegen 16 Uhr kurz hinter der Einmündung Werdener Straße/ Oefte ein Fahrradfahrer entgegen. Weil er nach ersten Erkenntnissen Orangen auf der Fahrbahn ausweichen musste, fuhr der Radfahrer kurz in der Mitte der Straße. Gleichzeitig überholte ihn ein Auto.

Senior verliert Kontrolle über seinen Wagen

Auch der entgegenkommende Senior musste aufgrund der Enge ausweichen. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, verlor die Kontrolle über sein Auto und landete in einem Graben. Er erlitt einen Schock, blieb jedoch unverletzt. Das entgegenkommende Auto fuhr hingegen weiter. Nach ihm sucht jetzt die Polizei.

Hinweise zu dem Unfall nehmen die Ermittler unter 0201/829-0 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (5) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik