Polizeieinsatz

SEK-Einsatz: Hinweise auf Waffen in Essener Wohnung

SEK-Beamte haben am Freitagabend eine Wohnung in Essen-Frohnhausen gestürmt (Symbolbild).

Foto: Matthias Graben

SEK-Beamte haben am Freitagabend eine Wohnung in Essen-Frohnhausen gestürmt (Symbolbild).

Essen.  Nachdem die Polizei Hinweise auf einen bewaffneten 18-Jährigen erhalten hat, stürmten die Beamten eine Wohnung in Frohnhausen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Spezialeinsatzkräfte der Essener Polizei sind am Freitagabend zu einer Wohnung an der Meißener Straße im Stadtteil Frohnhausen ausgerückt. Die Polizei hatte zuvor nach eigenen Angaben Hinweise erhalten, dass dort ein 18-Jähriger in seiner Wohnung illegal Waffen lagere. Der junge Mann soll mit den Waffen gedroht haben.

Die Beamten stürmten die Wohnung gegen 23 Uhr. Unter anderem wurden auch Spürhunde, die auf Waffen und Sprengstoff spezialisiert sind, bei der Durchsuchung eingesetzt. "In der Wohnung wurden keine scharfen Schusswaffen gefunden", erklärte ein Sprecher der Polizei.

Allerdings hat die Polizei nach eigenen Angaben Hinweise darauf, dass der 18-Jährige in illegale Geldgeschäfte verwickelt sein könnte. Der junge Mann wurde daher festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik