Festnahme

SEK-Einsatz in Essen: Polizei nimmt Mann in Dellwig fest

SEK-Beamte beim Einsatz in Essen.

SEK-Beamte beim Einsatz in Essen.

Foto: WTV

Essen.  Ein Polizei-SEK ist in eine Wohnung in Essen eingedrungen. Hintergrund ist ein Streit im Oktober, bei dem ein Mann absichtlich angefahren wurde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hat am Donnerstagmorgen Wohnungen in Essen-Dellwig durchsucht und dabei eine Person festgenommen. Gegen den Mann wird nach Angaben der Polizei im Zusammenhang mit einer Auseinandersetzung im Oktober ermittelt. Im Laufe des Streits war eine weitere Person absichtlich mit einem Auto angefahren worden.

Weitere verdächtige Person nicht aufgefunden

Nach intensiven Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht gegen drei Essener. Bei dem Einsatz am Donnerstag durchsuchten die Spezialkräfte zunächst eine Wohnung im Söllockweg. Dort sollte sich eine tatverdächtige Person aufhalten, wurde jedoch nicht angetroffen.

An einer weiteren Wohnung in Essen Dellwig hatten die Beamten mehr Glück und konnten einen 52-jährigen Tatverdächtigen festnehmen.

Tatort war im Oktober die Zugstraße in Dellwig. Dabei war eine Person durch den Angriff mit dem Auto leicht verletzt worden. Anwohner hatten die Polizei verständigt, nachdem es auf der Straße zu lautstarken Streitigkeiten gekommen war. Bei dem Einsatz war ein Mann verhaftet worden, außerdem konnten die Beamten ein Messer und ein Gewehr sicherstellen. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben